Open Source im professionellen Einsatz

Eclipsecon: Oracle gibt TopLink frei

07.03.2007

Oracle hat beim Entwicklernetzwerk Eclipse seine Mitarbeit auf den Status strategischer Partner erhöht und zum Einstand das Persistenz-Framework TopLink eingebracht.

166

Auf der Eclipse-Konferenz Eclipsecon hat der Datenbankspezialist zudem vorgeschlagen, TopLink als EclipseLink anzubieten und in einem eigenen Projekt weiterzuentwickeln. Das TopLink-Framework unter Eclipse-Regie steht unter der Eclipse Public License. Oracle selbst bietet TopLink weiter an und verspricht den Kunden Support und individuelle Anpassungen.
Kommerzielles und Open-Source-Framework sollen sich in den jeweiligen Fähigkeiten nicht unterscheiden. Die kommerzielle TopLink-Ausgabe enthalte lediglich den für ein Zusammenspiel mit dem Oracle Application Server und der Oracle SOA Suite nötigen proprietären Code, lässt der Hersteller wissen.
Das Framework TopLink lässt sich laut Oracle mit vielen Datenbanken, Applikations-Servern und den gängigen Entwicklerwerkzeugen einsetzen. Das neue Eclipse Persistence Plattform Projekt kann von der Oracle-Homepage heruntergeladen werden.
Die Eclipse Foundation hat auf seiner Entwicklerkonferenz neben Oracle weitere Beitritte von Partnern verkündet. Dazu zählen Innopract, Cloudsmith und
Openmethods.
Eclipse ist seit seiner Gründung durch IBM im Jahr 2001 von acht auf 155 Mitglieder angewachsen. Davon sind 20 strategische Mitglieder, die jeweils mindestens acht Software-Entwickler für Open Source-Projekte stellen.

Ähnliche Artikel

  • Eclipse Che -Freie webbasierte IDE

    Die Eclipse Foundation hat mit Eclipse Che die erste stabile Version der webbasierten Entwicklungsumgebung vorgestellt.

  • Programm der Eclipsecon Europe 2013 steht

    Vom 29. bis 31. Oktober findet in Ludwigsburg die Eclipsecon Europe 2013 statt. Nun steht das Programm für die Konferenz rund um die erweiterbare Entwicklungsumgebung.

  • Eclipsecon Europe sucht Vorträge

    Die Eclipsecon Europe, die von 24. bis 26. Oktober in Ludwigsburg stattfindet, hat den Call for Papers eröffnet. Gleichzeitig findet dort OSGI Community Event statt.

  • Freundlicheres Wesen

    Eclipse sieht sich mit über 60 Prozent als meistbenutzte Java-IDE. Die vom Kern abgespaltene Rich Client Platform (RCP) würden die Verantwortlichen den Entwicklern gerne im gleichen Maß näher bringen, vor allem aber schneller als Microsoft das Dotnet-API.

  • Eclipse

    Eclipse bedeutet Finsternis, auch Niedergang oder "in den Schatten stellen". Finster sieht es für die IDE mit ihrem intergalaktisch guten Plugin-Konzept sicherlich nicht aus. Und vom Niedergang bedroht sind eher andere Entwicklungsumgebungen, die Eclipse in den Schatten stellt.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.