Open Source im professionellen Einsatz

Docker 1.9 unterstützt virtuelle Netzwerke und verbessert Volume-Management

04.11.2015

Docker 1.9 sei eine umfangreiche Release geben die Macher der Containerlösung zu Protokoll. Docker Swarm und Multihost-Networking seien einsatzbereit, zudem wartet ein überarbeitetes Volume-Management-System, um Daten dauerhaft zu speichern.

238

Mit Multihost-Networking lässt sich in der Docker-Runtime (Docker Engine) das bauen, was der Name verspricht: Ein virtuelles Netzwerk, das mehrere Hosts umspannt und in das der Admin Container über physische und virtuelle Hosts hinweg einbindet. Mit Hilfe eines Plugin tauscht er Netzwerktreiber problemlos aus. Damit lässt es sich einfach in Umgebungen von Drittanbietern wie Weave, VMware, Cisco oder Microsoft integrieren, ohne dass der Betreiber die Anwendungen verändern muss. Einzelne Container lassen sich (neu) starten und stoppen, ohne die Verbindungen zu anderen Containern zu stören. Container identifizieren sich gegenseitig über ihre Namen.

Ein Treibersystem für Drittanbieter gibt es auch in Sachen Storage: Für Version 1.9 der Docker Engine hat das Entwicklerteam den Umgang mit Volumes überarbeitet. Diese lassen sich nun mit Swarm über das gesamte Cluster hinweg verwalten. Es gibt Treiber unter anderem für Blockbridge, Ceph und Cluster HQ. Daneben bringt die neue Iteration von Docker Engine, Dockers Laufzeitumgebung, noch weitere Verbesserungen mit. Sie verarbeitet Build-Argumente aus dem Dockerfile, handhabt parallele Image-Pulls besser und zeigt in Dockers Statistiken nun auch Festplatten-Metriken an.

Der Cluster-Manager Swarm fasst verschiedene Docker Engines in eine virtuelle Maschine zusammen. Mit der nun veröffentlichten Version 1.0 endet die Betaphase für das Projekt, das nun produktionsreif sei. Die Entwickler hätten Swarm erfolgreich mit 1000 Nodes und 30 000 Containern betrieben, heißt es in der Ankündigung. Die stellt außerdem die Neuerungen an Docker Compose, Registry und der Toolbox vor.

Ähnliche Artikel

  • Neue Orchestration-Tools für Docker

    Neue Services beschleunigen das Management von Multi-Container-Applikationen mit Docker.

  • Docker 1.12 besser im Schwarm

    Docker 1.12 ist da und bringt neue Features mit, über die sich Container optimaler orchestrieren lassen. Zudem haben die Entwickler die Sicherheit verstärkt.

  • Docker 1.11: OCI-Standardkonform

    Mit Docker 1.11 machen die Entwickler ihre Containerlösung konform zu den Vorgaben der Open Container Initiative (OCI), indem sie die RunC-Runtime und den Container-Daemon "containerd" verwendet.

  • RDBMS-Container

    Wer sowieso viele Dienste in Containern konfektioniert von Server zu Server schiebt, fragt sich, warum nicht auch Datenbanken. Der Artikel schildert den Status quo für RDBMS-Container.

  • Container-Management

    Diverse Lösungen treten an, um Admins perfektes Container-Management zu liefern. Das Linux-Magazin fühlt Kubernetes, Docker Swarm, Mesos und Diego auf den Zahn.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.