Open Source im professionellen Einsatz

Docker 1.11 mit RunC und Containerd

19.05.2016

Docker-Entwickler Arnaud Porterie kündigt mit Docker 1.11 die erste Ausgabe der Containerlösung an, die auf RunC und Containerd baut.

175

Mit dem Command Line Interface RunC und dem Daemon Containerd ausgestattet, erfüllt die Runtime von Docker 1.11 erstmals auch die Anforderungen der von der Linux Foundation gegründeten Open Container Initiative.

Wie Arnaud Porterie in seiner Ankündigung zu Docker 1.11 schreibt, handelt es sich um den bislang größten technischen Umbau der Docker-Engine. Für den Nutzer soll sich mit dieser Version keine spürbare Änderung ergeben. Das Team sei darauf bedacht gewesen, die Integration richtig umzusetzen, so Porterie. Am Kommandozeileninterface und dem API habe man nicht geschraubt.

Aufbau von Docker mit Containerd und RunC. Quelle: Docker

Mit der Integration von Containerd gehe ein signifikantes Aufräumen beim Code einher, außerdem seien einige bereits historische Bugs beseitigt worden. Mit dem nun erreichten Aufbrechen von Docker in mehrere separate Tools versprechen die Entwickler eine bessere Qualität der Software.

Was die Leistungsfähigkeit betrifft, soll die neue Konstellation etwas schneller arbeiten, es sei aber in diesem Release oberstes Ziel gewesen, die Performance nicht zu verschlechtern. Es seien also in Zukunft noch bessere Werte zu erwarten.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.