Open Source im professionellen Einsatz

Docker 1.11: OCI-Standardkonform

14.04.2016

Mit Docker 1.11 machen die Entwickler ihre Containerlösung konform zu den Vorgaben der Open Container Initiative (OCI), indem sie die RunC-Runtime und den Container-Daemon "containerd" verwendet.

267

Zu den Unterstützern der Open Container Initiative (OCI) gehören inzwischen ein Haufen von Unternehmen, die lediglich Container einsetzen, aber selbst keine entwickeln. Doch auch Containerhersteller wie Docker, Core OS, Pivotal und VMware sind mit an Bord. Die verschiedenen Specs der Initiative warten auf Github. Wie Arnaud Portierie in einem Blogpost hervorhebt, basiert Docker 1.11 auf RunC und Containerd, die beide aus OCI-Spezifikationen hervorgegangen sind. Die Docker Engine kommuniziert mit Containerd, das wiederum als Daemon für die RunC-Laufzeit-Instanzen auftritt, in denen dann die einzelnen Container laufen.

Dockers Engine redet mit dem Daemon, der die RunC-Umgebungen verwaltet (Quelle: blog.docker.com).

Damit die Engine reibungslos mit dem Daemon kommuniziert, waren tiefgreifende Umbauarbeiten nötig, die den Fokus für die aktuelle Version 1.11 bestimmten. Im Zuge der Arbeit haben die Entwickler auch die Docker-Codebasis aufgeräumt und einige länger präsente Bugs repariert. Zugleich wurde darauf geachtet, die Performance nicht zu beeinträchtigen.

Indem die Docker-Macher die Software in unabhängige Teile zerlegt haben, ermöglichen sie es Unternehmen, einzelne Containerkomponenten auszutauschen, wo nötig. Zudem startet und aktualisiert sich die Engine nach dem Umbau neu, ohne die Container neu starten zu müssen, was die Verfügbarkeit der Container erhöht. Unabhängig davon bringt die Engine noch weitere Neuerungen mit: DNS Round Robin Load Balancing, experimentellen VLAN-Support, IPv6-Service-Discovery, Yubikey-Support, Labels für Netzwerke und Volumes und ein intelligenterer Umgang mit Festplattenplatz. Außerdem wurden Komponenten aus dem Docker-Ökosystem aktualisiert, etwa Compose, Swarm und Machine.

Weitere Änderungen verrät der erwähnte Blogpost, herunterladen lässt sich die neue Version der Software über Github.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.