Open Source im professionellen Einsatz

Deutsche kennen keine CDOs

07.03.2016

In nur zwei Prozent der großen deutschen Unternehmen gibt es die Position eines Chief Digital Officer (CDO).
Entsprechend hinkt die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle hinterher.

277

Die Funktion eines Chief Digital Officers (CDO) ist in der deutschen Wirtschaft so gut wie nicht verbreitet. Das hat eine repräsentative Umfrage unter 1.108 Unternehmen ab 20 Mitarbeitern ergeben. Nur zwei Prozent der Unternehmen ab 500 Beschäftigten geben an, einen CDO zu haben. Bei kleineren Unternehmen ist diese Funktion überhaupt nicht vorhanden. Der CDO ist für die Digitalstrategie verantwortlich, entwickelt neue Geschäftsmodelle auf Basis digitaler Technologien und treibt die digitale Transformation in der gesamten Organisation voran. Laut Umfrage übernimmt in einem Drittel (34 Prozent) der Unternehmen die Geschäftsführung bzw. der Vorstand selbst die Koordinierung der Digitalisierung. Bei einer Mehrheit von 36 Prozent ist der IT-Leiter bzw. Chief Information Officer (CIO) zuständig. In 28 Prozent der Unternehmen gibt es gar keine bereichsübergreifende Koordinierung der Digitalisierung.

Nach den Ergebnissen der Umfrage ist die Digitalisierung vor allem bei kleineren Betrieben Chefsache. In den Unternehmen mit 20 bis 99 Mitarbeitern ist bei 36 Prozent die Geschäftsführung beziehungsweise der Vorstand für die Koordinierung der digitalen Transformation verantwortlich. Bei den großen Unternehmen ab 500 Mitarbeitern ist das nur bei 16 Prozent der Fall. Bei 60 Prozent der großen Unternehmen ab 500 Mitarbeitern nimmt der IT-Leiter bzw. CIO diese Rolle. Bei den kleineren Unternehmen (20-99 Mitarbeiter) ist der CIO nur bei einem Drittel (33 Prozent) für die Digitalisierung verantwortlich. Ein Problem ist aber, dass der CIO in der Regel keinen direkten Zugang zur Geschäftsführung hat und der Fokus auf der technischen Perspektive liegt. Hier könnte ein kompetenter und starker CDO Abhilfe schaffen.

Nach Schätzung des US-Berufsverbands „CDO Club“ gab es im Jahr 2015 weltweit rund 2.000 Chief Digital Officer. Insbesondere in den angelsächsischen Ländern haben viele Unternehmen diese Position eingerichtet.

Ähnliche Artikel

  • Jedes dritte Unternehmen hat Webshop

    Unternehmen machen im Schnitt 16,5 Prozent ihres Umsatz über das Internet. Jedes dritte Unternehmen realisiert diese Umsätze durch einen eigenen Webshop.

  • Digitalisierung gebiert neue Berufe

    Jedes vierte Unternehmen hält neue Ausbildungsberufe in Folge der Digitalisierung für notwendig.

  • 3D-Druck und VR vor Durchbruch

    Jedes fünfte Unternehmen in Deutschland will 3D-Druck einführen, jedes neunte Virtual Reality. Eine Studie belegt: Die Digitalisierung der hiesigen Wirtschaft schreitet voran.

  • Nur jedes zweite Unternehmen gegen Spionage gewappnet

    Nur knapp die Hälfte (49 Prozent) aller Unternehmen in Deutschland verfügt über ein Notfallmanagement bei digitaler Wirtschaftsspionage, Sabotage oder Datendiebstahl

  • Entscheider glauben: Cloud frisst IT

    Die Mehrzahl der IT-Verantwortlichen hat große Bedenken bezüglich der Zukunftsfähigkeit ihrer IT-Organisation; rund die Hälfte rechnet sogar damit, dass ihr Verantwortungsbereich während der kommenden drei Jahre gänzlich verschwinden und durch Cloud- oder Outsourcing-Dienstleister ersetzt werden könnte. Das ist das  Ergebnis einer großangelegeten befragung von CIOs im Auftrag von EMC.

comments powered by Disqus

Ausgabe 01/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.