Open Source im professionellen Einsatz

Cyanogenmod-Nachfolger LineageOS gibt sein Debüt

23.01.2017

Mit dem kürzlich bekanntgegebenen Ende des alternativen Android-Systems von Cyanogenmod ging die Ankündigung einher, dass es mit LineageOS einen Nachfolger geben soll. Nun sind erste ROMs als Nightly-Builds erschienen.

187

LineageOS entstand aus den Querelen um die Caynogen Inc, die dem alternativen ROM die Unterstützung gekündigt hatte. Nun haben die Entwickler des Nachfolgers LineagOS ROMs für derzeit fünf Geräte veröffentlicht. Dazu zählen: Nexus 6P, Nexus 5X, Moto G4 /G4 Plus, Nextbit Robin und Xiaomi Redmi 1S. Das Projekt plant in Zukunft die Unterstützung von einer Vielzahl von Geräten, im Blogbeitrag von LineageOS sind über 80 Geräte anvisiert, deren Auflistung ebenfalls online steht.

Die Macher hinter LineageOS empfehlen vor der Installation einen Wipe des Geräts. Gleichzeitig bieten sie einen experimentellen Datenmigrationsbuild an, mit dem ein Upgrade von Canogenmod auf LineageOS funktionieren soll. Diese Builds tragen auf den Download-Seiten jeweils die Kennzeichnung „experimental“. Geplant sei künftig ein wöchentlicher Release-Zyklus, die ROMs sind dann mit einem private Key signiert, die experimentellen tragen zudem ein laut den Entwicklern „hässliches Banner“, um Nutzer daran zu erinnern, auf eine finale Version umzusteigen, sobald diese vorliegen.

LineageOS bietet zudem das Rooten der Geräte nicht im Paket an, sondern über ein separates ZIP-File, das sich mittels Custom Recovery nachinstallieren lässt.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.