Open Source im professionellen Einsatz

Cray bringt Datenanalyse auf Supercomputer

24.05.2016

Mit der neuen Plattform Cray Urika-GX bringt der renommierte Supercomputer-Hersteller Cray erstmals eine flexible Big-Data-Analyseanwendung mit dem Anwendungskomfort einer Appliance und der Flexibilität einer einer Open-Source-Softwareumgebung auf einen Supercomputer.

283

Cray Urika-GX (Abbildung) wurde speziell für anspruchsvolle Analyse-Workloads entwickelt. Das für die Hortonworks Data Platform getestete und integrierte System bietet neben

Hadoop- und Apache Spark-Support auch alle Vorteile der Cray Graph Engine, die selbst extrem umfangreiche, komplexe Graphenanalysen problemlos bewältigt. Enterprise-Tools wie Open Stack für das Datenmanagement und Apache Mesos für die dynamische Konfiguration machen Urika-GX zu einer sicheren Investition.

Ein herausstechendes Merkmal von Cray Urika-GX ist die Cray Graph Engine für die schnelle und komplexe iterative Tiefensuche. In punkto Skalierung und Performance galt die Graphenanalyse lange Zeit als eine der schwierigsten Aufgabenstellungen für moderne Analytics-Systeme. Die ursprünglich für die Cray Urika-GD Graph Discovery Appliance entwickelte Cray Graph Engine des Urika-GX-Systems ist üblicherweise 10 bis 100 Mal schneller als bisherige graphenbasierte Lösungen für komplexe Analyseoperationen. Die Cray Graph Engine unterstützt jedes Szenario vom Einzelprozessor bis hin zu Tausenden von Prozessoren, ohne dass es zu Einbußen bei der Leistungsfähigkeit kommt. Mit der Cray Graph Engine können Unternehmen selbst mehrere Terabyte große Datensätze verarbeiten, die Milliarden von Objekten umfassen. Die Cray Graph Engine kann zusammen mit quelloffenen Analysetools wie Hadoop und Spark eingesetzt werden. So lassen sich echte End-to-End-Analyseworkflows entwickeln, die unnötige Datenverschiebungen vermeiden.

Zur technischen Ausstattung von Cray Urika-GX zählt neben Intel® Xeon® Broadwell Cores, 22 TB Arbeitsspeicher und 35 TB lokalem SSD-Speicher auch der Aries-Verbindungschip als Garant für hohe Netzwerkperformance, ohne die sich Big Data-Herausforderungen nicht meistern lassen. Cray Urika-GX ist ab dem dritten Quartal 2016 zunächst in drei Enterprise-Konfigurationen mit 16, 32 und 48 Nodes erhältlich, die in einem standardmäßigen 42U/19 Zoll-Rack zusammengefasst sind; größere Konfigurationen sind für Ende des Jahres vorgesehen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.