Open Source im professionellen Einsatz

Chemnitzer Linux-Tage 2011 mit OTRS-Meeting

11.03.2011

Am Wochenende 19. und 20. März finden die Chemnitzer Linux-Tage 2011 statt. Auf dem Programm stehen zahlreiche Themen für Linux-Profis.

181

Die Community-getriebene Veranstaltung in den Räumen der TU Chemnitz bietet dieses Jahr unter anderem Vorträge über DRBD als SAN-Ersatz, Open IT Cockpit, Monitoring mit Icinga, Linux-Cgroups, das Buildsystem Cmake und Perl-Programmierung. Auch Open Stack, KVM, High Availability und IT-Service-Management stehen auf dem Programm.

Daneben gibt es Workshops, zu denen die Teilnehmer ihren eigenen Rechner mitbringen. Vermittelt wir dort praktisches Wissen zu Ruby on Rails, LVM, Kerberos und weiteren Themen. Eine vorherige Anmeldung per Web ist erforderlich, pro Workshop ist eine Schutzgebühr von 5 Euro zu entrichten.

Das Foyer der Chemnitzer TU-Gebäude ist bei den Linux-Tagen gut gefüllt.

Neben diesen Veranstaltungsteilen findet im Rahmen der Linux-Tage das zweite Meeting der Community und das freie Ticketsystem OTRS statt, kurz OCM-2 genannt. Im Foyer des Hörsaalgebäudes stellen freie Projekt und auch einige Firmen aus. Für Stimmung sorgen eine Auftakt-Party am Freitagabend, eine PGP-Keysigning-Party sowie die Distro-Battle mit dem LinuxUser-Chefredakteur Jörg Luther.

Die Chemnitzer Linux-Tage besitzen eine inhaltsreiche Website die viele weitere Informationen bietet. Die Eintrittskarte, gültig für beide Tage, kostet 8 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.