Open Source im professionellen Einsatz

Cebit 2011: Open-Source-Sprachsteuerung für Behinderte und Senioren

03.03.2011

In der Open Source Project Lounge der Cebit präsentiert das Projekt "Simon listens" sprachgesteuerte Interaktion mit freier Software.

264

Am Demo-Stand zeigen die Österreicher Peter Grasch und Mathias Stieger einen angepassten XBMC-Desktop. Dessen Menüpunkte lassen sich per Stand-Mikrofon oder Headset durch Sprachkommandos auswählen: Mit Ansagen wie "Zwei, runter, okay ... zurück" kann der Anwender Bilder und Videos betrachten, fernsehen, Online-Zeitungen lesen oder seinen Terminkalender benutzen. Der sprachgesteuerte Linux-Desktop auf Standardhardware entstand im Rahmen des Benefit-Programms für Senioren in der Südsteiermark. Eine weitere Anwendung für Simon listens ist die Internettelefonie per Skype.

Die Menüeinträge auf diesem angepassten XBMC-Desktop lassen sich durch Aussprechen der Zahlen auswählen.

Das Projekt nahm seinen Anfang vor 4 Jahren, als der Pädagoge Franz Stieger (der Vater von Mathias) nach einer Lösung suchte, mit der spastisch Gelähmte den Computer benutzen können. Bei der Evaluation fielen proprietäre Spracherkennungen wie Dragon Naturally Speaking und Philips Free Speech durch, weil sie nicht flexibel genug waren. Mit der Open-Source-Spracherkennung Julius, Qt 4, KDE 4 und eigenem C++-Code ist der Programmierer Grasch viel weiter gekommen: Simon listens beherrscht nicht nur Sprachen wie Deutsch, Englisch und brasilianisches Portugiesisch, die anpassbare Software ließe sich auch von Schwerstbehinderten steuern, die nur schnalzen oder knurren können.

Auch den Bildbetrachter für Senioren bedienen die Anwender durch gesprochene Kommandos.

In der Open Source Project Lounge in Halle 2 präsentiert Simon listens die aktuelle Version 0.3 des GPL-lizenzierten Programms. Für Sommer 2011 ist Version 0.4 geplant, die ein Audio-Dialogsystem umsetzen soll: Simon hört dann nicht nur zu, sondern spricht auch mit dem Anwender. In Zusammenarbeit mit der TU Graz ist zudem ein Mobilclient für Android in Entwicklung.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.