Open Source im professionellen Einsatz

Calibre 1.11 unterstützt Kobo-Geräte und SPON als Newsquelle

15.11.2013

Auch Version 1.11 der E-Book-Verwaltung Calibre behebt nicht nur einige Bugs, sondern hat gleich ein paar neue Features mit im Gepäck.

144

So unterstützt die Software nun die neue Firmware 3.0.0 für Kobo-Geräte. Wenn der Anwender Bücher in der virtuellen Bibliothek durchforstet, erscheint deren Name darüber. Über [Strg]+[*] lassen sich zudem die aktuellen Ergebnisse einer Suche in eine virtuelle Bibliothek umwandeln.

Der Button, um das Hervorheben von Suchergebnissen ein- und auszuschalten, würde in die Suchleiste integriert. Der Grund ist, dass viele Nutzer ihn aus Versehen betätigten, was zu Verwirrungen führte. Über die Einstellungen lässt er sich aber an seinen bisherigen Platz zurückversetzen. Unter Linux lässt sich Calibre über den Schalter "--detach" von der Konsole lösen, über die ein Nutzer die Software gestartet hat. Schließlich unterstützt Calibre auch neue Newsquellen: Spiegel Online, El Mundo und Radikal, eine türkische Tageszeitung.

Downloaden lässt sich die neue Version wie üblich von der Webseite.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.