Open Source im professionellen Einsatz

Brexit senkt britische IT-Ausgaben

29.06.2016

Die IT-Ausgaben in Großbritannien werden durch die Unsicherheit, die mit dem geplanten Brexit verbunden ist, schwer getroffen. Sie werden dieses Jahr um 10 Prozent sinken und auch 2017 fallen, prognostiziert die Beratungsgesellschaft Canalys.

132

Canalys erwartet, dass die unsichere Zukunft der Handelsbeziehungen zwischen UK und der EU unmittelbare Auswirkungen auf die IT-Ausgaben haben. Obwohl die Inflationsrate und die Arbeitslosigkeit niedrig und die Aussichten in Großbritannien gut waren, werden die IT-Ausgaben in diesem Jahr um 10 Prozent auf 80 bis 90 Milliarden US-Dollar sinken. Noch schlechter werden die Aussichten für 2017 bewertet: Hier erwarten die Marktforscher einen Rückgang um weitere 15 Prozent. Dazu trägt auch der Kursverfall des britischen Pfunds bei. "Das ist ein Schlüsselfaktor für den IT-Sektor, weil dadurch die Technologiekosten wegen der höheren Importpreise steigen", meint Matthew Ball, Principal Analyst. "Auf kurze Sicht werden die Verträge sicherlich nicht neu verhandelt und neue Angebote verlangt - aber jedes neue Geschäft wird aufgeschoben, bis sich die Lage stabilisiert hat."

Ähnliche Artikel

  • Kanaren reduzieren Ausgaben dank Open-Source-Software

    Dank Open-Source-Software gibt die IT auf den Kanaren 25 Prozent weniger Geld im Jahr für die Betriebssysteme auf Servern und Workstations aus.

  • IDC: Innovative KMU sind gute IT-Kunden

    Innovationsorientierte kleine und mittlere Unternehmen werden im kommenden Jahr besonders viel in Informationstechnologie investieren. Das berichtet die Marktforschungsfirma IDC.

  • Von Amts wegen

    Kommt ein Beamter zu spät zum Dienst und sagt zu seinem Vorgesetzten: „Entschuldigen Sie bitte, ich habe verschlafen.“ Der Vorgesetzte schaut ihn groß an und fragt verblüfft: „Was, zu Hause schlafen Sie auch noch?“

  • Amazon senkt Speicherpreise

    Verschiedene Speicherdienste von Amazon erhalten ein einfacheres Abrechnungsmodell und werden billiger.

  • Mehr Open Source in Schleswig Holstein

    Gerade noch liest man, dass Schleswig-Holsteins Haushalt seit 50 Jahren erstmals Geld einnimmt, statt welches auszugeben, da kommt auch schon ein Verdacht auf, warum das so sein könnte: Liegt es an der Open-Source-Strategie?

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.