Open Source im professionellen Einsatz

Blender 2.79 rendert "butterweich"

13.09.2017

Mit Version 2.79 der freien 3D-Modelling-Software Blender versprechen die Entwickler dank der neuen Denoising-Funktion eine verbesserte Rendering-Qualität.

103

Die Machewr der 3D-Software haben rund ein Jahr an der neuen Ausgabe gearbeitet. Das De-Noising gilt als eine der herausragenden Funktionen. Das Fimic Clolor Management ist eine weitere, die eine fotorealistische Anmutung verspricht. Mit BSDF (Bidirectional Scattering Distribution Function) sollen zudem neue Möglichkeiten bei der Gestaltung von Oberflächen Einzug halten. Die Funktion basiert auf dem von Disney verwendeten PBR-Shader und kombiniert mehrere Layer in einem Node.

Rauschfreies Rendern mit De-Noising. Quelle Blender

Verbesserung hat die OpenCL-Integration erfahren, die nun deutlich schnelleres Rendern erlaube und in Sachen Features mit Nvidias CUDA gleichziehe. In der Ankündigung sind die Neuerungen beschrieben und bebildert.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 10/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.