Open Source im professionellen Einsatz

Bittorrent will mit Sync 2.0 Geld verdienen

05.03.2015

Der Hauptnachteil der recht komfortablen Synchronisierungssoftware Bittorrent Sync bestand bislang darin, dass der Quellcode nicht frei verfügbar war. Ab Version 2.0 unterliegt die freie Version der Software weiteren Einschränkungen.

260

Mit Sync 2.0 bieten die Bittorrent-Entwickler nach einer mehrjährigen Entwicklungsphase nun offiziell ein finales Produkt an und wollen mit diesem Geld verdienen. Zwar soll es weiterhin eine freie Version geben, die Sync for All heißt, die bringt aber einen entscheidenden Nachteil mit: Es lassen sich nur noch 10 Ordner synchronisieren. Unternehmen und Privatkunden, die mehr Ordner abgleichen wollen, können zur freien Alternative Syncthing oder zur Pro-Variante greifen, deren Features die freie Variante für 30 Tage aktiviert. Die Unterschiede zwischen beiden Versionen zeigt die Abbildung.

Von Bittorrent Sync gibt es neuerdings eine freie und eine Pro-Version. (Quelle: getsync.com)

Sync Pro soll laut Ankündigung pro User 40 US-Dollar im Jahr kosten und es zum Beispiel ermöglichen, die Schreib- und Leserechte für Ordner jederzeit zu ändern. Einzelne User kann der Admin von Updates ausnehmen. Andere Benutzer lassen sich als Ordner-Besitzer deklarieren, und übernehmen so die Rechteverteilung für bestimmte Verzeichnisse. Verzeichnisse lassen sich in die Zustände Disconnected, Connected und Synced versetzen. Die letzten beiden Unterschiede ergeben sich, wenn jemand einen Ordner nicht synchronisieren, dessen Inhalte aber anderen zur Verfügung stellen möchte.

Die Funktion Files on Demand ermöglicht es ab Version 2.0, zunächst nur Platzhalter zu synchronisieren und die eigentlichen Dateien erst bei Bedarf nachzuholen. Das erlaubt auch den Zugriff auf sehr große Folder, da der Nutzer nicht sämtliche Dateien herunterlädt. Lizenzen lassen sich in der Pro-Version dynamisch verwalten, beim Support werden Pro-Nutzer bevorzugt. Sämtliche Änderungen für die Nutzer der Pro- und der All-Variante listet im Detail die Ankündigung auf.

Ähnliche Artikel

  • Bittorrent Sync für Linux in neuer Version

    Von Bittorrent Sync für Linux ist eine neue Version erschienen. Die P2P-Synchronisationssoftware bringt neue Features und Updates mit.

  • P2P-Synchronisation

    Noch im Teststadium, doch zeigt Bittorrent Sync bereits jetzt einiges Potenzial für das Synchronisieren von Dateien zwischen mehreren Rechnern und über Netzwerkgrenzen hinweg.

  • Sync-Beta für Linux und Android

    Nach einer mehrmonatigen Testphase erscheint Bittorrent Sync nun  in einer Beta-Version, die auch Android-Geräte synchronisiert und eine Archivfunktion mitbringt.

  • Einführung

    Die widerstandsarme Gleichschaltung, die Sysadmin-Kolumnist Charly Kühnast gleich ungeniert propagiert, erscheint weniger radikal, wenn man erfährt, worum es ihm geht: Er will mit einem freien Tool Nutzerdaten auf mehreren Rechnern synchron halten.

  • Cloud-Software

    Dropbox war der erste einer ganzen Riege von Cloudanbietern. Das Gefühl von Sicherheit vermitteln aber nur Dienste, die dem Benutzer volle Kontrolle über die eigenen Daten versprechen. Dieser Artikel bringt einen Überblick über neun Cloudprojekte und zwei Bittorrent-Tools.

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.