Open Source im professionellen Einsatz

Bitkom erfreut über Weihnachtsgeschäft

28.12.2010

Der Branchenverband Bitkom hat Händler und Hersteller von Elektronikprodukten zum Weihnachtsgeschäft 2010 befragt und hat zufriedene Antworten bekommen.

198

Der Verkauf von hochwertigen Elektronik-Produkten liege deutlich über Vorjahr, lautet das Fazit der stichprobenartigen Befragung. Spiele-Software, Handys und mobile Computer bilden das Spitzentrio. Bei mobilen Geräten haben die neuen Tablets den Markt zusätzlich belebt, laut Bitkom gingen im Jahr 2010 rund 450.000 Tablet-PCs über den Ladentisch.

Die Kunden haben beim Kauf von günstigeren Preisen gegenüber dem Vorjahr profitiert. Laut Bitkom sind die Durchschnittspreise für Flachbildfernseher um 4 Prozent auf 683 Euro zurückgegangen. Notebooks haben sich um 10 Prozent auf durchschnittlich 513 Euro verbilligt und Netbooks um 11 Prozent auf 254 Euro. Blu-Ray-Player sind im Preis am stärksten gefallen und mit 22 Prozent weniger als im Vorjahr kosteten sie durchschnittlich 173 Euro.

Eine weitere Umfrage des Verbands fördert zu Tage, dass jeder zweite Berufstätige über die Feiertage erreichbar ist, lediglich 29 Prozent antworten nicht auf berufliche Mails oder Anrufe. 496 berufstätige Personen ab 14 Jahren wurden dafür am Telefon befragt. Jeder zweite Berufstätige nimmt trotz Urlaub Anrufe entgegen, jeder vierte antwortet auf E-Mails. Weitere Erkenntnisse: Jeder Sechste hat zwischen den Feiertagen keinen Urlaub. Am höchsten ist die Erreichbarkeit bei Selbständigen, Freiberuflern und Unternehmern mit mehr als 60 Prozent. Im Urlaub befindliche Beamte sind zwischen den Jahren generell nicht erreichbar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.