Open Source im professionellen Einsatz

Beta des Atom-Editors integriert Git und Github

17.05.2017

Es sei nun möglich, Git und Github zu verwenden, ohne den Atom-Editor zu verlassen, schreiben dessen Entwickler in ihrer Ankündigung einer neuen Testversion.

208

Konkret geht es um die Betaversion der Atom-Release 1.18. Mit ihr nimmt der Editor Atom jetzt Git- und Github-Support direkt in seine Kernpakete auf, was sich insbesondere für passionierte Git- und Github-Nutzer als nützlich erweisen könnte. Einen generellen Git-Support bringt Atom allerdings bereits seit Jahren mit.

Weil es neuerdings zu den Kernpaketen des Editors gehört, erlaubt das Github-Paket laut Ankündigung nun "die gebräuchlichsten Git-Operationen" direkt im Editor auszuführen, ohne dessen Oberfläche verlassen zu müssen. Dazu gehört es beispielsweise, Änderungen vorzunehmen (Changes), neue Codebeiträge (Commits) zu erzeugen, Branches zu generieren und zwischen ihnen zu wechseln sowie Merge-Konflikte aufzulösen.

Die aktuelle Github-Integration bezeichnen die Entwickler noch als Preview. Das zugehörige Pakete zeigt Pull Requests (PR) zusammen mit dem zugehörigen Branch im Seitenbereich an. Über diesen erreicht der Entwickler dann eine detaillierte Ansicht seiner Pull Requests, die auch den zugehörigen Code einschließt. Für Issues, das sind die Bugreports von Github, scheint die Ansicht laut Post ebenfalls zu funktionieren.

Mit diesem Schritt verfolgen die Macher des Editors zugleich ihr Kernziel: Sie wollen für Atom die Kontextwechsel reduzieren und zugleich die Produktivität erhöhen, indem sie übliche Workflows besser in dem Editor abbilden.

Ähnliche Artikel

  • Atom 1.0 veröffentlicht

    Der Atom-Editor hat Version 1.0 erreicht. Das Projekt Berichtet von 1,3 Millionen Downloads seit dem Start vor einem Jahr.

  • Github veröffentlicht Atom IDE

    In Zusammenarbeit mit Facebook hat Github Atom IDE angekündigt. Das Paketset stattet den Texteditor Atom mit IDE-artigen Funktionen aus.

  • Atom 1.3: Schneller und portabel

    Vor allem schneller: Githubs Atom-Editor ist in Version 1.3 erschienen und steigert die Startgeschwindigkeit um 20 bis 30 Prozent. Dabei helfen verschiedene Verbesserungen. Eine portable Version gibt es auch für Linux.

  • Visual Studio Code für Linux und Mac OS X

    Bei der Entwicklerkonferenz Build 2015 hat Microsoft die neue Entwicklungsumgebung (IDE) Visual Studio Code vorgestellt. Die ist kostenlos für Windows, Mac OS X und Linux erhältlich.

  • Atom

    Githubs Editor Atom feierte kürzlich seinen ersten Geburtstag. Das Unternehmen bewirbt die extrem konfigurierbare freie Anwendung als Kompromiss zwischen Vi und Emacs auf der einen, Sublime und Textmate auf der anderen Seite. Auch im Rohzustand wirkt die Mischung schon vielversprechend.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.