Open Source im professionellen Einsatz

Befragung zum IoT: Höhe der Kapitalrendite vor Sicherheit

19.07.2017

Canonical hat unter dem Titel „Defining IoT Business Models“ einen Bericht veröffentlicht, für den über 360 IoT-Fachleute zu den Herausforderungen zum Internet-der-Dinge befragt wurden. Ergebnis: Die Quantifizierung des Return of Investment gilt als größte Herausforderung.

116

Bei den Befragten seien Entwickler, Händler und Benutzer in Unternehmen gewesen, so Canonical zum Bericht. Die Befragten sehen zu 53 Prozent die Quantifizierung der Kapitalrendite und die Festlegung eines eindeutigen Anwendungsfalls als größte Herausforderungen an. Gerätesicherheit und Datenschutz rangieren mit 45 Prozent erst auf Platz zwei. Mit 40 Prozent nimmt der Mangel an verfügbarer Infrastruktur den dritten Platz ein.

Dass betriebswirtschaftliche Fragen im Vordergrund stehen, ist für Unternehmen nicht ungewöhnlich, die Unsicherheit wie mit dem IoT Geld zu verdienen ist kann dennoch verwundern. Der Markt der IoT-Branche wird immerhin mit 900 Milliarden US-Dollar beziffert.

Das Paper von Canonical steht zum Download zur Verfügung. Canonical ist mit Ubuntu Core selbst im IoT-Bereich tätig.

Ähnliche Artikel

  • Fluggäste wollen Ganzkörperscanner

    Die Mehrzahl der Fluggäste befürwortet den Einsatz innovativer Überwachungstechnologien an Flughäfen.

  • Studie: Mittelstand vernachlässigt Security

    Die Marktforscher von Dynamic Markets haben 375 IT-Manager und ebensoviele Angestellte in Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeiter zum Thema IT-Sicherheit befragt. Das Ergebnis lautet: Kleine und mittlere Unternehmen sind meist schlecht auf Sicherheitsrisiken vorbereitet.

  • Umfrage: Nutzer sozialer Netze achten auf Privatsphäre

    Der Branchenverband Bitkom hat das Verhalten von Nutzern sozialer Netze zum Thema einer Umfrage gemacht. Derzufolge ist die Privatsphäre dem überwiegenden Teil ein hohes Gut.

  • Umfrage: Angst vor Cyber-Terror steigt

    Eine Umfrage der Deustchen Telekom zeigt, dass in Deutschland die Angst vor Anschlägen auf staatliche Stellen und kritische Infrastrukturen über das Internet zunimmt. Zwei Drittel der Befragten halten diese Gefahr für groß oder sehr groß.

  • Cyber-Depression im sozialen Netzwerke

    Kaspersky Lab hat unter dem Titel "Have we created unsocial media? How social media affects our lives and mood" eine Studie zur Gefühlswelt der Nutzer von sozialen Netzen wie Instagram, Facebook und Co veröffentlicht. Ergebnis: Es herrschen Neid, Depression und Leichtsinn.

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.