Open Source im professionellen Einsatz

Bazaar 1.1 bringt Verbesserungen und Bugfixes

16.01.2008

Die Entwickler von Bazaar, einem verteilten System zur Versionskontrolle, reichen rund einen Monat nach Version 1.0 Bugfixes nach. Zudem verbessert Bazaar 1.1 einige Details.

176

Die für Benutzer augenfälligste Änderung betrifft die Diff-Syntax des Bazaar-Befehls. Statt "bzr diff branch1 branch2" lautet sie nun "diff branch1 --new branch2". Damit beheben die Entwickler eine Zweideutigkeit: Mit "branch2" könnte in der alten Schreibweise auch eine Datei gemeint sein.

Ebenfalls neu: Die Anweisung "split" teilt große Quelltext-Bäume in mehrere kleine auf. Die Aktionen "branch" und "checkout" können zur Beschleunigung auf Dateien aus der lokalen Arbeitskopie zurückgreifen. Daneben haben die Programmierer des dezentralen Systems rund zwei Dutzend Bugs behoben, beispielsweise im Zusammenhang mit Unicode und anderen Zeichenkodierungen. Eine ausführliche Liste enthält das Changelog.

Bazaar verlangt im Gegensatz zu manch anderer Software zur Versionsverwaltung keinen zentralen Repository-Server. Es wird maßgeblich von der Ubuntu-Firma Canonical entwickelt, die das System auch auf ihrer Entwickler-Plattform Launchpad einsetzt.

Auf der Download-Seite stehen der Bazaar-Quelltext sowie Pakete für zahlreiche Linux- und BSD-Varianten, Mac OS X und Windows zur Verfügung. Die Software ist unter unter GLPv2 oder neuer lizenziert.

Ähnliche Artikel

  • Bazaar erreicht Version 1.0

    Bazaar, eine Software zur dezentralen Versionskontrolle, ist in Version 1.0 veröffentlicht worden.

  • Bazaar 1.13 mit nützlichen Details

    Bazaar, das unter anderem dem Ubuntu-Projekt zur Versionskontrolle dient, ist in Version 1.13 verfügbar. Die Release bringt kleine, aber praktische Änderungen.

  • Bazaar stellt auf neues Repository-Format um

    Das maßgeblich von der Ubuntu-Firma Canonical entwickelte Versionskontrollsystem Bazaar ist in Version 2.0.0 erhältlich. Diese führt ein neues Format für Repositories ein.

  • Bazaar 2.4 markiert Start einer neuen LTS-Version

    Mit der Herausgabe von Bazaar 2.4 startet Hauptsponsor Canonical eine neue Long-Term-Stable-Serie des freien Versionskontrollsystems, das unter anderem bei Ubuntu zum Einsatz kommt.

  • Markt-Modell

    Bei Versionskontrollsystemen wie CVS und Subversion speichert ein zentraler Server alle Dateien. Fällt er aus, ist mit der Arbeit Schluss. Bazaar löst dieses Problem, indem es das Quellcode-Management über die Rechner der Entwickler verteilt.

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.