Open Source im professionellen Einsatz

BaseX 5.0: XML-Datenbank mit grafischem Frontend

02.01.2009

Ein Entwicklerteam an der Universität Konstanz hat die XML-Datenbank BaseX in Version 5.0 veröffentlicht. Die Open-Source-Anwendung beherrscht zahlreiche XML-Normen und bietet eine grafische Benutzerschnittstelle.

184

BaseX kann XML-Datenbanken gemäß der W3C-Empfehlung XQuery/XPath Full-Text abfragen. nach Angaben der Entwickler ist die Java-Anwendung die derzeit vollständigste Umsetzung dieser Technologien. Sie besteht die Prüfungen der XQuery Test Suite zu 99,9 Prozent.

Die Programmierer haben die Schnittstellen XQuery API for Java (XQJ) und XML:DB API (XAPI) umgesetzt. Die resultierenden Jar-Archive stehen auf der Download-Seite zur Verfügung. Daneben gibt es dort ein Windows-Executable sowie eine Jar-Datei, die sich auch für Linux und Mac OS X eignet. Ein größeres Zip-Archiv enthält auch Quelltexte und Dokumentation.

BaseX visualisiert XML-Daten, rechts die Darstellung als Tree-Maps.

Die XML-Datenbank ist unter BSD-Original-Lizenz veröffentlicht. Sie entstammt der Arbeitsgruppe Datenbanken & Informationssysteme an der Universität Konstanz. Christian Grün, Alexander Holupirek und Marc H. Scholl haben ihre Arbeit an der Datenbanktechnologie bereits in Vorträgen und Publikationen vorgestellt, die auf der Projektseite nachzulesen sind.

Eine Besonderheit von BaseX ist die grafische Benutzeroberfläche. Sie stellt XML-Daten als Tabellen oder Tree-Maps dar. Durch Mapping lassen sich Verweise ins Dateisystem einbinden, etwa um eine Sammlung von Bilddateien mit ihren Metadaten zu verknüpfen.

Ähnliche Artikel

  • Teamgeist!

    Neben den klassischen relationalen Datenbanksystemen etablieren sich mehr und mehr Datenbanken, die XML verarbeiten können. Hier soll ein Überblick über mögliche Ansätze und deren Auswirkungen auf künftige Applikationsentwicklung gegeben werden.

  • Online-Artikel: CouchDB - Neue Datenbank fürs Web

    Relationale Datenbank war gestern. Viele Entwickler verwenden heute Datenbanken, die ohne SQL auskommen. Der zurzeit populärste Vertreter der Gattung ist CouchDB.

  • Openbravo 2.5 gibt sich modular und akzeptiert Java

    Die neue Minor-Version der Software für Enterprise Resource Planning (ERP) hat wichtige neue Eigenschaften. Openbravo 2.5 ist im Beta-Status verfügbar.

  • Schneller als die Datenbank

    Im Vergleich mit relationalen Datenbanken punkten Not-Only-SQL-Systeme derzeit immer öfter. Auch weil die nicht relationalen, strukturierten Datenspeicher ohne Joins und Schemas deutlich besser skalieren.

     

  • Jede Datenbank 0,- E

    Erst strukturiertes Ablegen macht aus den unfassbar riesigen Datenmengen unserer Tage nutzbare Information. Das dafür einzig brauchbare Archivsystem sind moderne Datenbanken - die acht wichtigsten, kostenlosen und Linux-fähigen Vertreter mussten sich einen gründlichen Eignungstest gefallen lassen.

comments powered by Disqus

Ausgabe 04/2017

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.