Open Source im professionellen Einsatz

Aus Yahoo!-Resten wird Altaba

10.01.2017

Noch nicht veräußerte Teile von Yahoo! benennen sich um.

109

Yahoo! hatte ja bereits im vergangenen Jahr sein Kerngeschäft - darunter diverse Medien-Assetts wie Yahoo! Mail, Yahoo! Sports und Yahoo! Finance - für 4,83 Milliarden US-Dollar an Verizon verkauft. Die Teile, die von diesem
Deal nicht betroffen sind, sollen künftig unter dem Namen Altaba Inc auftreten. Altaba wird damit hauptsächlich zu einer Holding-Gesellschaft für die  15prozentige Beteiligung an der Alibaba Group sowie die 35,5prozentige Beteiligung an  Yahoo! Japan. Zudem wird Firmenchefin Marissa Mayer zusammen mit fünf anderen  Mitgliedern des derzeitigen Boards, darunter Yahoo!-Mitgründer David Filo, ihren Sitz im Verwaltungsrat niederlegen,  sobald die Transaktion mit Verizon Communications abgeschlossen ist.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.