Open Source im professionellen Einsatz

Archlinux erscheint in Version 0.8

02.04.2007

Rund 10 Monate nach der letzten offiziellen Release steht ab sofort die überarbeitete Archlinux-Version 0.8 (Codename Voodoo) für die i686- und x86_64-Architektur zum Download bereit.

172

Archlinux ist eine schlanke, einfach gehaltene Linux-Distribution, die sich vor allem an fortgeschrittene Anwender richtet. Für die neue Release wurden alle Programmpakete auf den neusten Stand gebracht. Der Linux-Kernel kommt in Version 2.6.20.4 zum Einsatz. Für IDE-Geräte ist nun standardmäßig der neue PATA-Treiber zuständig. Auf Wunsch können Benutzer jedoch das weiterhin alte IDE-System verwenden. Die Rechner-Hardware wird nun bereits beim Start durch Hwdetect und Udev automatisch erkannt und konfiguriert. Auch das Speichertestprogramm Memtest86+ ist mit der neuen Release im ISO enthalten.

Eine Besonderheit bei Archlinux: Der Anwender kann das Installationsmedium an seine Wünsche anpassen. Auch die volle Netzwerkunterstützung schon während des Bootvorgangs ist bei anderen Distributionen nicht Standard. Bereits bei der Archlinux-Installation stehen SSH, Telnet, Portmap und der Textbrowser Links zur Verfügung.

Anwender, die Archlinux bereits nutzen, können ihr System mit dem Befehl "pacman -Syu" auf den neuesten Stand bringen. Die neuen Images stehen auf den Projektseiten von Archlinux zum Download bereit. Dort findet sich auch ein ausführliches Changelog.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2014

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.

Insecurity Bulletin

Insecurity Bulletin

Im Insecurity Bulletin widmet sich Mark Vogelsberger aktuellen Sicherheitslücken sowie Hintergründen und Security-Grundlagen. mehr...

Linux-Magazin auf Facebook