Open Source im professionellen Einsatz

Archlinux erscheint in Version 0.8

02.04.2007

Rund 10 Monate nach der letzten offiziellen Release steht ab sofort die überarbeitete Archlinux-Version 0.8 (Codename Voodoo) für die i686- und x86_64-Architektur zum Download bereit.

172

Archlinux ist eine schlanke, einfach gehaltene Linux-Distribution, die sich vor allem an fortgeschrittene Anwender richtet. Für die neue Release wurden alle Programmpakete auf den neusten Stand gebracht. Der Linux-Kernel kommt in Version 2.6.20.4 zum Einsatz. Für IDE-Geräte ist nun standardmäßig der neue PATA-Treiber zuständig. Auf Wunsch können Benutzer jedoch das weiterhin alte IDE-System verwenden. Die Rechner-Hardware wird nun bereits beim Start durch Hwdetect und Udev automatisch erkannt und konfiguriert. Auch das Speichertestprogramm Memtest86+ ist mit der neuen Release im ISO enthalten.

Eine Besonderheit bei Archlinux: Der Anwender kann das Installationsmedium an seine Wünsche anpassen. Auch die volle Netzwerkunterstützung schon während des Bootvorgangs ist bei anderen Distributionen nicht Standard. Bereits bei der Archlinux-Installation stehen SSH, Telnet, Portmap und der Textbrowser Links zur Verfügung.

Anwender, die Archlinux bereits nutzen, können ihr System mit dem Befehl "pacman -Syu" auf den neuesten Stand bringen. Die neuen Images stehen auf den Projektseiten von Archlinux zum Download bereit. Dort findet sich auch ein ausführliches Changelog.

comments powered by Disqus

Ausgabe 05/2014

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.

Insecurity Bulletin

Insecurity Bulletin

Im Insecurity Bulletin widmet sich Mark Vogelsberger aktuellen Sicherheitslücken sowie Hintergründen und Security-Grundlagen. mehr...

Linux-Magazin auf Facebook