Open Source im professionellen Einsatz

Arbeit an KIO GDrive geht weiter

12.08.2016

Mittels KIO GDrive können viele KDE-Anwendungen direkt auf den Cloud-Speicher Google Drive zugreifen. Die Entwicklung dieser Schnittstelle verlief jedoch bislang schleppend. Laut Programmierer Elvis Angelaccio macht das Projekt jedoch Fortschritte.

87

Laut seinem Blog-Post steht KIO GDrive kurz vor einem ersten offiziellen Release, wenngleich bis dahin noch einige Arbeit anstünde. Vor allem Bugs müssen die Entwickler noch erschlagen.

Mit der aktuellen Entwicklerversion von KIO GDrive kann man via Dolphin auf auf den Google Drive-Account zugreifen und die dortigen Dateien öffnen, als würden sie auf der lokalen Festplatte liegen. Des Weiteren lassen sich Dateien hochladen, im Google Drive löschen, dort umbenennen und verschieben. Einen Veröffentlichungstermin hat Elvis Angelaccio allerdings noch nicht in Aussicht gestellt.

Ähnliche Artikel

  • Perl-Snapshot

    Mit einer chinesischen Guillotine und einem Einzugsscanner bewaffnet geht Perlmeister Michael Schilli diesmal seinen Büchern an den Leim. Die Grundlage seiner bibliophoben Tat liefert Google Drive, das mit 5 GByte genug Speicherplatz für ein Online-PDF-Lager mit eingescannten Büchern bietet.

  • Admin's Little Helper

    Smartphones gehören zur Standardausrüstung von Systemverwaltern, oft gesellt sich noch ein Tablet dazu. Dann bleibt das Notebook im Büro und der Admin greift zu Geräten, die ihren Gadget-Status abgelegt haben. Das Linux-Magazin hat die wichtigsten Apps für Admins getestet.

  • LibCMIS 0.4 bringt Anschluss an Google Drive

    LibCMIS, eine C++-Bibliothek zur Anbindung von Programmen an Content Management Systeme (CMS), ist in Version 0.4.1 verfügbar.

  • Google will Microsoft 2013 vor allem Office-User abluchsen

    Google will Microsoft mit seinem Docs-Angebot Office-Kunden streitig machen. Mountain View hat es auf diejenigen Nutzer abgesehen, für die die erweiterten Funktionen von MS Office nicht interessant sind.

  • Einführung

    Ein gutes Backup ist für Sysadmin-Kolumnist Charly Kühnast zwar selbstverständlich. Aber auch das könnte eines Tages Raubgut der Flammen oder eines Diebes werden. Da er genügend kostenlosen Platz auf Google Drive frei hat, muss er nicht lange nach einer Lösungsstrategie suchen. Fehlt nur das passende Tool.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.