Open Source im professionellen Einsatz

Apache Jmeter 2.8 mit massig Threads

08.10.2012

Apache Jmeter, ein Tool für Lasttests von Serveranwendungen, ist in Version 2.8 mit vielen Verbesserungen verfügbar.

136

Eine neue Option erlaubt Tests mit einer sehr großen Anzahl kurzlebiger Threads. Sie sorgt dafür, dass die Threads erst bei Bedarf und nicht schon beim Start des Tests erzeugt werden. Daneben gibt es IPv6-konforme Cookies, besser Unterstützung für Groovy und Scala als Skriptsprachen sowie die Möglichkeit, die Standard-Dateideskriptoren wie Stdout und Stderr umzuleiten. Das HTTP-Vokabular erweitert sich um das Verb "PATCH".

Jmeters neuer Response Time Graph zeigt die Entwicklung der Antwortzeiten.

Beim Reporting gibt es eine neue Visualisierung für Antwortzeiten, die bestehenden Ausgaben erhalten kleine Verbesserungen. Außerdem gibt aus Ausbesserungen am GUI des Tools. Eine Übersicht aller Änderungen und Bugfixes findet sich im Changelog.

Jmeter ist in Java umgesetzt und unter der Apache License 2.0 lizenziert. Version 2.8 gibt es in Quelltext- und Binärform auf der Download-Seite.

HTTP , Java , Tools , Web

Ähnliche Artikel

  • Apache Jmeter

    Wenn eine Site unter den vielen Interessenten ächzt, der Webshop unter dem Käuferansturm zusammenbricht oder bei einer Datenbank nur noch die Festplatten-LEDs Lebenszeichen geben, geraten Admins und Entwickler unter Stress. Ach, hätten sie die Applikation bloß in einer ruhigen Stunde unter Last gesetzt!

  • Testwerkzeug JMeter 2.6 verbessert viele Details

    Apache JMeter, ein Java-Programm zum Testen von Server-Anwendungen, ist in Version 2.6 verfügbar.

  • JMeter 2.4 testet auch SMTP-Server

    Apache JMeter, ein vielseitiges Testwerkzeug für Server, ist in Version 2.4. mit zahlreichen Neuerungen erhältlich.

  • Spitzenleistung

    Wie geht ein Systemarchitekt vor beim Design eines dynamischen Webauftritts, bei dem binnen kurzer Zeit achtstellige Seitenabrufe zu erwarten sind? Wenn zudem 38000 gechipte Marathonläufer die dahinterliegende Datenbank in Echtzeit füttern, ahnt man: Das Ganze muss gleich beim ersten Versuch klappen.

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.