Open Source im professionellen Einsatz

Angreifer auf Kernel.org festgenommen

05.09.2016

Vor vier Jahren gab es einen erfolgreichen Einbruch in die Server von Kernel.org. Nun ist ein 27jähriger Mann in Florida verhaftet worden, der für den Angriff verantwortlich sein soll.

xx

156

Der Einbruch bei Kernel.org hatte damals weitreichende Folgen Linus Torvalds nutzte damals seinen Github-Account, um den Release Candidate des Kernels zu hosten. Dieser Zustand dauerte rund einen Monat lang an, solange dauerte die Ermittlung zum Angriff und die Wiederherstellung der Kernel.org-Server

Wie das Justizministerium und das FBI mitteilten, wurde der Verdächtige bei einer Verkehrskontrolle verhaftet. Ihm wird vorgeworfen, auf vier Server der von der Linux Foundation und der Linux Kernel Organisation betriebenen Webseite Kernel.org Schadsoftware hochgeladen zu haben. Zudem habe er sich mit gestohlenen Zugangsdaten eines unerlaubten Zugriffs auf die Server schuldig gemacht. Der Mann soll laut der Anklage Rootkits und Trojaner installiert haben und weitere Manipulationen vorgenommen haben. Derzeit befindet sich der Beschuldigte gegen Kaution von 50.000 US-Dollar auf freiem Fuß. Am 21. September muss er wieder vor Gericht erscheinen. Für die ihm vorgeworfenen Straftaten drohen dem Angeklagte bei einer Verurteilung bis zu vierzig Jahre Haft und eine Geldbuße von 250.000 US-Dollar.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.