Open Source im professionellen Einsatz

Alan Clark übernimmt Vorsitz des Opensuse-Gremiums

15.12.2010

Der bei Novell angestellte Manager Alan Clark hat den Vorsitz des Opensuse-Board eingenommen.

127

In der Ankündigung von Novell heißt es, Clark habe seine Qualitäten schon bei den ersten Schritten hin zur Gründung einer Opensuse-Stiftung gezeigt. Adam Clark war zuvor auch schon in den Führungsgremien der Linux Foundation tätig. Dort hält er noch den Vorsitz des Linux Foundation Vendor Advisory Council. Seine Aktivposten lassen sich nahezu beliebig fortsetzen: Novell zählt in der Ankündigung Clarks Engagement bei der Linux Standard Base, dem Open Document Format, bei Open Source for America, DMTF und der Cloud Security Alliance auf.

Zu den vorrangigen Aufgaben Clarks bei Opensuse zählt nun die Gründung einer Opensuse-Stiftung. Von Clarks Erfahrungsschatz in diversen technischen Komitees erhoffen sich Novell und Opensuse aber auch Fortschritte in Sachen Interoperabilität und Standards.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.