Open Source im professionellen Einsatz

AMD demonstriert neue Rechenkerne

19.08.2016

AMD hat auf einer Veranstaltung seinen neuen Rechenkern "Zen" vorgestellt, der 40 Prozent mehr Performance bringen soll als sein Vorgänger.

142

Der neue Kern war in einem neuen 8-Kern/16-Thread-Desktopprozessor namens Summit Ridge implementiert, der einen 8-Kern/16-Thread Intel Broadwell-E-Prozessor in einem Blender-Benchmark hinter sich ließ. Damit scheint AMD erstmals seit vielen Jahren im High-End-Bereich wieder konkurrenzfähig zu sein. Außerdem zeigte AMD einen weiteren neuen 32-Kern/64-Thread-Prozessor mit dem Codenamen "Naples", der in einem Dual-Prozessor-System unter Windows lief.

Der neue Rechenkern stützt sich auf zahlreiche Verbesserungen in der Cache-Hierarchie, der Branch Prediction und im Simultaneous Multithreading (SMT). Die damit erreichbaren Performanceverbesserungen sollen einer breiten Palette an Applikationen zugute kommen, darunter im High-Performance Computing, im Bereich Embedded Systems und in Rechenzentren. Die neuen Prozessoren mit "Zen"-Kernen nutzen den ebenfalls neuen AM4-Sockel, in den auch CPUs der siebenten Generation der A-Series-Prozessoren passen. Motherboards mit diesem Sockel sollen noch im Verlauf des zweiten Halbjahrs 2016 verfügbar sein.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.