Open Source im professionellen Einsatz

10 Millionen Raspberry Pis verkauft

09.09.2016

Der beliebte Mini-Computer Raspberry Pi ist mittlerweile insgesamt über 10 Millionen Mal verkauft worden – vorausgesetzt man zählt alle Modellvarianten mit. Zur Feier des Tages gibt es auch ein offizielles „Raspberry Pi Starter Kit“.

78

Das Starter Kit besteht aus: Raspberry Pi 3 Model B, 8 GByte SD-Karte mit vorinstalliertem NOOBS, offiziellem Gehäuse für den Raspberry Pi, einem Netzteil, das sich über die mitgelieferten Adapter in mehreren Ländern einsetzen lässt, ein Meter langes HDMI-Kabel, weiße USB-Maus, kleine weiße USB-Tastatur (ohne Ziffernblock), gedruckte Ausgabe des Hefts „Adventures in Raspberry Pi“. Das ganze kommt in einer weißen Schachtel und kostet 99 Britische Pfund. Element14 listet das Starter Kit für 118 Euro.

Ähnliche Artikel

  • Raspberry Pi: Geschenke zum fünften Geburtstag

    Der beliebte Mini-Computer Raspberry Pi feiert seinen fünften Geburtstag. Zu seinem Ehrentag haben seine Macher ein neues Modell angekündigt: Der Raspberry Pi Zero W ist ein aufgebohrter Raspberry Pi Zero und kostet lediglich 10 Dollar.

  • Raspberry Pi: 2 Millionen verkauft

    Vom Raspberry Pi kaufen die Kunden häufig nicht nur ein Exemplar, was sich in den Verkaufszahlen niederschlägt. In ihrem Blog feiern die Macher nun 2 Millionen verkaufte Geräte.

  • Silberne Himbeere für Eben Upton

    Die Royal Academy of Engineering hat Dr. Eben Upton eine Auszeichnung für die Entwicklung des Minicomputers Raspberri Pi verliehen.

  • Raspberry Pi Zero bekommt Kamera-Anschluss

    Raspberry Pi Zero heißt die abgespeckte Variante des Mini-Computers Raspberry Pi, die derzeit für nur 5 Dollar zu haben ist. Jetzt gibt es eine überarbeitete Fassung, die nun auch einen Anschluss für das Kamera-Modul besitzt.

  • Raspberry Pi 3: Neuer Bootloader als Beta-Version

    Bislang bootet ein Raspberry Pi nur von der eingesteckten SD-Karte. Der Entwickler Gordon Hollingworth hat jetzt die Vorabversion eines neuen Bootloaders veröffentlicht, mit dem der Raspberry Pi 3 auch von einem USB-Stick oder einer per USB angestöpselten SSD startet.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.