Open Source im professionellen Einsatz

Linux Foundation und Microsoft zertifizieren gemeinsam

11.12.2015

Die Linux Foundation und Microsoft kooperieren bei der Zertifizierung für die Azure-Cloud.

160

Die Zertifizierung für Microsoft Azure sieht im Zuge der Partnerschaft vor, dass die Kandidaten auch ein Examen bei der Linux Foundation als Certified Sysadmin ablegen. Jim Zemlin, Exekutive Director der Linux Foundation, sieht in seinem Blogbeitrag die Grenzen zwischen freier und proprietärer Software schwinden. Immer mehr Firmen setzten bei der Entwicklung auf Open-Source-Methoden, nicht zuletzt auch Microsoft. Sysadmins, die eine Zertifizierung für Microsoft Azure erlangen wollen, profitieren laut Zemlin von der zusätzlichen Qualifikation durch das Examen bei der Linux Foundation. Diese Qualifizierung bedeute für die Absolventen bessere Karrierechancen nebst besserem Gehalt, so Zemlin.

Zemlin lobt den Partner Microsoft artig für die Offenlegung von .Net und für den Einsatz von Linux bei seinem Azure Cloud Switch. Linux Foundation und Microsoft verfolgen laut Zemlin in Sachen Forschung und Entwicklung einen gemeinsamen strategischen Ansatz, der eine gesunde Balance zwischen interner und externer Forschung und Entwicklung herstellt, um das beste Ergebnis für wichtige Technologien zu erreichen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Microsoft TechNet News