Open Source im professionellen Einsatz
Linux-Magazin Microsoft/

Viel Neues bei Azure

Cloud-Computing im Webportal-Stil

Ein große Zahl Neuerungen bei der Cloud-Computing-Lösung Azure hat Microsoft Anfang April auf seiner Entwicklerkonferenz Build vorgestellt. Ein kurzer Überblick über Features und Ressourcen.

244

Das augenfälligste Novum ist das neu gestaltete Web-Portal des Public-Cloud-Dienstes. Es vereint viele Aspekte in einem einzigen Web-UI: Server, Datenbanken, Dienste, Visual-Studio-Projekte, Monitoring, Reporting sowie Projektmanagement und Kostenkontrolle. Ein englischsprachiger Screencast führt das neue Portal in knapp drei Minuten vor.

Das Azure-Portal vereint viele Management- und Reporting-Features in einer Weboberfläche.

Eine deutschsprachige Übersicht über Microsoft Azure vermittelt ein Whitepaper, das ohne Registrierung zum Herunterladen bereitsteht, auf seinen 40 PDF-Seiten. Informationen zu Sicherheit, Datenschutz und Compliance beim Cloud Computing mit Azure hat Holger Sirtl in seinem MSDN-Blog zusammengestellt. Einen technischen Rundumschlag macht Scott Guthrie, Corporate Vice President in Microsofts Server- und Tools-Business, in seinem Blogeintrag.

Eine eigene Dokumentationsseite richtet sich an Entwickler, die Anwendungen auf Basis von Windows oder Linux auf Azure umsetzen möchten. Sie bietet Ressourcen zu Dotnet und Java, aber auch zu Node.js, Python, PHP und Ruby. Dort ist beispielsweise nachzulesen, wie man die Frameworks Django oder Rails installiert oder Capistrano für das Deployment benutzt.

Daneben hat Microsoft ein aktualisiertes Tool veröffentlicht, das VM-Images vom Format des Konkurrenten VMware ins hauseigene Hyper-V-Format konvertiert. Der Microsoft Virtual Machine Converter (MVMC) 2.0 unterstützt Vcenter und ESX(i) 5.5, Vmware Virtual Hardware in Version 4 bis 10 sowie zahlreiche Linux-Distributionen als Gastsysteme. Daneben kann das Tool virtuelle Maschine auch gleich nach Azure migrieren und bietet eine Powershell-Schnittstelle zum Skripten und Automatisieren.

Lerninhalte zu Azure bietet die Microsoft IT Pro Academy, zum Ausprobieren und Evaluieren gibt es ein kostenloses Azure-Konto für einen Monat.

Linux-Magazin kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Knife-Azure

    Über das Plugin Knife-Azure lassen sich Windows-Azure-Ressourcen mit der Devops-Software Chef verwalten. Die jüngste Release 1.2.2 erweitert die Konfigurationsmöglichkeiten.

  • Webinar: Open Source Workloads auf Azure

    In einer Video-Aufzeichnung gibt Senior Program Manager Tobias Weisserth einen Überblick über häufig nachgefragten Open-Source-Technologien auf Microsofts Azure-Cloud.

  • Azure im Video-Clip

    Beim Azure Friday auf Microsofts Community-Webseite Channel 9 kann man sich per Video erklären lassen, wie man ein Linux-Image auf Azure verwendet.

  • Ein Zuhause für Devops

    Microsoft Open Technologies hat seinen Ressourcen zu Devops-Software eine eigene Webseite gewidmet.

  • Azure-Puppet aktualisiert

    Microsoft Open Technologies hat das Puppet-Modul für Microsoft Azure in Version 1.2.2 veröffentlicht, die neue Features bringt.

comments powered by Disqus

Microsoft TechNet News