Open Source im professionellen Einsatz

Kurios: E-Book-Reader im Buch

08.11.2010

Gegenstände in Büchern zu verstecken, hat eine lange Tradition. Das Digitalzeitalter bringt eigene Spielarten hervor.

Geld, Schusswaffen, Schachfiguren, alkoholische Getränke: All das lässt sich in einem präparierten Buchblock prima verstecken. Das haben die Menschen schon vor Jahrhunderten herausgefunden und zahlreiche kuriose Sammlerstücke produziert.

Doch was soll im Digitalzeitalter aus dieser schönen Tradition werden? Man kann zwar keine Gegenstände in einem E-Book-verstecken, wohl aber ein Lesegerät wie Amazons Kindle in einem größenmäßig passenden Buch aufbewahren. Der Debian-Mitarbeiter Vincent Sanders beschreibt in einem Blogbeitrag, wie das geht - und warum er es getan hat.

(
)

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus