Open Source im professionellen Einsatz

Neueste Beiträge aller Blogs auf Linux-Magazin Online

Übersicht der vorhandenen Blogs

Fiction wird Science

(09.04.2009 13:55)
Ein neues Paket für mich kommt an, dieses Mal aus Nizza an der sonnigen Küste Frankreichs. Absender ist Christian Thevot von Texas Instruments. Als ich die etwa 30x40x30cm große Schachtel öffne, kommt mir erst einmal ein großer Packen an Noppenfolie entgegen. Schließlich finde ich eine viel kleinere Schachtel, die das Wunderteil enthalten soll: den DLP Pico Projektor, der sich unter...

Kreise in der Krise

(07.04.2009 15:04)
Die nun anscheinend geplatzte Übernahme von Sun durch IBM hat eine spezielle Spezies ins Rampenlicht gerückt: die informierten Kreise. Während das Wall Street Journal schon vor zwei Wochen mit besonders ergiebiger Kreisbefragung hervorwagte und eine bevorstehende Übernahme ankündigte, nebst Zwischenstand beim Preis, haben weder IBM noch Sun bis dato Verhandlungen auch nur bestätigt (...

DIY

(07.04.2009 9:01)
I was working for Digital Equipment Corporation when I first met Linus and facilitated the port of Linux onto the Alpha processor. During the port, a member of the community contacted me and asked if Digital would contribute their math library to the Linux project, since Digital's math library was a great deal faster than the one currently in use on the Alpha Linux por...

Frohe Ostern!

(06.04.2009 15:03)
Die Temperaturen kommen der 20-Grad-Marke erfreulich nah, draußen zwitschern die Vögel, die ersten Biergärten haben geöffnet und die Natur erwacht zu neuem Leben. Kurzum: Es wird Frühling, Ostern steht vor der Tür. Endlich kann man wieder ohne Mantel und Schal nach draußen gehen, und bis die ersten Freibäder öffnen dauert es auch nicht mehr lang... Auch wir bei OpenOffi...

Aus Firefox direkt auf Linux-Magazin Online suchen

(02.04.2009 17:07)
Unsere Webentwickler haben es mit den "schnell mal machen"-Anfragen der Online-Redaktion nicht leicht. Dennoch haben Sie gelegentlich die Muße, aus eigenem Antrieb eine kleine Verbesserung auf Linux-Magazin Online einzubauen. Dieses Mal ist das Feature so unauffällig, dass es ohne diesen Blog-Enitrag wohl niemand bemerkt. Oder doch? Das Opensearch-Plugin für F...

Maddog's Challenge: Quick and Dirty Videos about Free Software

(30.03.2009 9:26)
I have been busy over the past several weeks doing various videos, all done with Free Software, in specific the programs Inkscape, Kino, GIMP and Audacity. These videos can be found on my YouTube channel "maddoghall" I have had many comments about them. A couple of people have critiqued the quality (particularly the singing) and one criticized the acting, but...

FFF: Freie Firmware Flashen

(25.03.2009 16:35)
"Der V3 ist nicht kaputt zu kriegen, da kannst Du die Firmware auswechseln sooft Du möchtest." Das schrieb mir Mikhail im IRC. Der Informatiker lebt in Nowosibirsk und ist der Gründer von Openinkpot, einer freien Linux-Distribution für E-Book-Reader. Also gebe ich mir noch einen zweiten Ruck - der erste war, so ein seltsames Gadget zu kaufen - und installiere...

Immer wieder Telekom...

(24.03.2009 14:23)
Meist klappt das ja ganz gut mit dem DSL von der Telekom hier auf dem platten Land, aber heute hatte ich mal wieder Grund bei der Störungsstelle des rosa Riesen anzurufen: Auf meinem Rechner im Home Office war der Seitenaufbau unendlich verlangsamt, also bat ich die freundliche Dame vom Kundendienst, die Leitung mal zu prüfen. Den Standard-Erste-Hilfe-Reset vom Router hatte ich schon...

Document Freedom Day - March 25th

(24.03.2009 12:57)
March 25th is Document Freedom Day. Like Software Freedom Day this is a grass-roots effort to educate people about the importance of open document formats and information freedom. My friends at 4Linux, in Sao Paulo Brazil mentioned to me that they were having a "BotecoNet" to answer questions from the Internet about Document Freedom, and they requested a ques...

Offenes Buch, elektronisch

(24.03.2009 10:01)
Ich habe mir einen E-Book-Reader gekauft und zeige ihn stolz herum. Der Huber, Vinylplattensammler und bis vor kurzem Handy-Verweigerer, kauft sich so ein Gadget? Ja, ich probier das mal aus, es ist ein Experiment. Doch welches Gerät nehme ich? Die Reader in der Preisklasse rund um 300 Euro sind einander sehr ähnlich: ARM-Prozessor und Linux drin, beim Display gibts, we...

Sichern Sie sich jetzt Ihre Testversion!

(23.03.2009 9:18)
Ich bin verwirrt. OpenOffice.org ist freie Software. Wir erzählen den Nutzern immer und immer wieder, dass die Software komplett lizenzkostenfrei eingesetzt werden kann. Und der Presse noch viel öfter, dass man OpenOffice.org mit ".org" schreibt. Und kaum ist die Nachricht fast überall in der Welt angekommen, was muss ich da kurz vor der CeBIT in einem Werbema...

Russische Geldautomaten enthalten Windows-Trojaner

(20.03.2009 10:49)
Trojanische Pferde in Geldautomaten - das musste ja früher oder später passieren. So machte kürzlich die Meldung die Runde, dass der ATM-Hersteller Diebold seine Kunden davor warnt, in Russland hätten Einbrecher Spionageprogramme auf Geldautomaten installiert. Entsprechende Dokumente stellte das CSO-Blog zur Verfügung. Darin erfährt der Leser, dass die Geräte offenbar eine "Spe...

Wolken für alle

(20.03.2009 8:19)
An den Webhostingday im Phantasialand, auf dem in der Tat viel von Wolken die Rede war, hat sich die "Unkonferenz" Cloud Camp angedockt, die unter anderem von Sun gesponsort wird. Dort stellte Matthias Rechenburger heute OpenQRM vor. Das ist eine quelloffene Software, um eine Rechnerwolke aufzusetzen. An das Mosixview-Projekt anknüpfend, über das Rechenburger seinerzeit im...

Mit USB ins Internet

(19.03.2009 9:49)
Das Beagleboard über eine serielle Verbindung und ein Terminalprogramm zu steuern, funktioniert zwar gut, aber auf Dauer ist eine richtige Netzwerkverbindung praktischer. Zum Beispiel, um Daten auf die Flash-Karte zu laden, ohne sie dafür am PC in einen Cardreader zu stecken. Oder um neue Software-Pakete in die Angstrom-Linux-Distribution zu installieren. Blöd ist nur: Das Beagleboar...

Alltagssprache

(17.03.2009 9:45)
Ein so genanntes Wortungetüm ist laut Duden ein "langes, schwer durchschaubares Wort". Meistens versteht man darunter Substantive. Zusätzlich dazu, dass so ein Wort lang ist und man beim Aussprechen durch die vielen Konsonanten und sämtliche Nuancen von Vokalen die Mundmuskeln so richtig in Schwung bringt, führen substantivierende Wortendungen wie -ung oder -heit dazu, dass...

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.