Open Source im professionellen Einsatz
Linux-Magazin 09/2017
© Elena Schweitzer, 123RF

© Elena Schweitzer, 123RF

Eine runde Versionsnummer und viele neue Features für PostgreSQL

Der Elefant feiert

Mit Version 10.0 wird PostgreSQL nicht nur eine runde Versionsnummer erhalten, sondern auch neue Features, die vor allem – aber nicht nur – auf Skalierung und Verfügbarkeit abzielen.

204

Mehr als 30 Jahre sind seit dem Start des Postgres-Projekts vergangen. Nie schritt die Entwicklung schneller voran als jetzt. Grund genug, einige der neuen Features von PostgreSQL 10.0 zu inspizieren.

Mehr Skalierung

Seit Version 9.6 unterstützt PostgreSQL so genannte Parallel Queries, die es ermöglichen, eine einzelne Abfrage auf mehr als einem CPU-Core laufen zu lassen. Im ersten Schritt haben die Entwickler damals Sequential Scans (bei Oracle heißen sie Full Table Scans), Aggregates & Co. parallelisiert. Für PostgreSQL 10 legten sie noch einmal nach und machten viele weitere Codeteile des PostgreSQL-Cores für Parallel Queries fit. Die wesentlichsten Verbesserungen betreffen:

  • Parallele Index- und parallele Index-only-Scans. Die neue Infrastruktur kann für alle Indextypen parallele Abfragen starten. Entsprechende Anpassungen für den Optimizer sind im Core. Derzeit sind diese Erweiterungen aber nur für normale B-Trees implementiert.
  • Unterstützung für parallele Bitmap-Heap-Scans. Diese Erweiterung erlaubt es, mehrere Worker-Prozesse für verschiedene Teile des Heap zu betreiben. Abfragen, die mehrere Indizes für dieselbe Tabelle auf einmal benutzen, können davon massiv profitieren.
  • Parallele Merge Joins. In PostgreSQL 9.6 war es nur möglich, Hash Joins und Nested Loop Joins mit parallelen Queries zu verwenden. PostgreSQL 10.0 parallelisiert nun auch Merge Joins.
  • Nicht-korrelierte Subselects sind jetzt ebenfalls parallelisierbar.

Natürlich bleibt im Bereich der parallelen Abfragen noch viel zu tun. Das noch in diesem Jahr erscheinende PostgreSQL 10.0 lässt aber ohne Frage bereits große Fortschritte und Verbesserungen erkennen. In Zukunft sind in diesem Bereich aber noch zahlreiche weitere Verbesserungen zu erwarten.

[...]

Linux-Magazin Online veröffentlicht alle Print-Artikel, die seit 2001 im Linux-Magazin erschienen sind. Damit steht Ihnen ein hochwertig bestücktes Archiv bis hin zu den Beiträgen der aktuellen Ausgabe online zur Verfügung. Die über 3000 Artikel sind größtenteils kostenlos zugänglich, nur für Beiträge (als PDF) der jüngsten zehn Linux-Magazine ist eine kleine Gebühr fällig.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 3 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Linux-Magazin kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • PostgreSQL 9.0

    PostgreSQL beabsichtigt mit der neuen Version 9.0 zurück ins Spiel der großen Datenbank-Engines zu finden. Dazu bringt sie asynchrone Replikation und manch weiteres nützliches Feature fürs Unternehmen mit. Der Artikel zeigt anhand einer Suse-Installation, wie Admins Streaming Replication konfigurieren.

  • PostgreSQL-Tuning

    Viele Admins lassen PostgreSQL-Installationen im Auslieferungszustand laufen. Das ist oft ein Fehler, denn die Datenbank bringt viele Stellschrauben mit, um dem Server Beine zu machen. Wer die kennt, spart sich den Griff zum Geldbeutel für neue Hardware und erfreut seine Clients, User und Controller.

  • PostgreSQL 9.2 hat Json gelernt

    Mit nativem Json-Support und vielen Verbesserungen, sei es bei der Replikation, Indizierung oder Performance ist jetzt die PostgreSQL-Release 9.2 erschienen, wie die PostgreSQL Global Development Group bekanntgibt.

  • Elefantenrennen

    In diesen Tagen erschien PostgreSQL 8. Die Datenbank mit dem Elefanten-Maskottchen empfiehlt sich mit zahlreichen neuen Features, darunter Tablespaces, Point-in-Time-Recovery und Savepoints. Weiter ausgebaut haben die Entwickler auch die Programmiermöglichkeit von Serverfunktionen.

  • Probeabstimmung

    Two-Phase-Commits öffnen die Tür für verteilte Datenbanken: Nur nach einstimmiger Abstimmung geben sie Transaktionen ihr Okay. Der Bitmap-Scan beschleunigt Anfragen nach Werten aus mehreren Spalten. Das sind nur zwei Beispiele für viele Verbesserungen in der neuen PostgreSQL-Version 8.1.

comments powered by Disqus

Ausgabe 09/2017

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.