Open Source im professionellen Einsatz
Linux-Magazin 09/2017
© emel82, 123RF

© emel82, 123RF

Hardwarefehler lokalisieren und beheben

Ursachenforschung

Verursacht die Hardware Ärger, ist guter Rat oft teuer. Oder auch nicht: Mit verschiedenen leicht installierbaren Analysetools gehen Linux-Anwender den Ursachen systematisch auf den Grund. Die Bitparade stellt eine Auswahl an Werkzeugen vor.

178

Weil Rechnersysteme komplex sind, lassen sich Probleme bei der Arbeit am PC oder mit dem Server oft nur schwer aufdecken. Neben Softwarebugs und fehlerhaften Konfigurationen sorgen vor allem Hardwaredefekte für Ausfälle. Oft zeigt erst der aufwändige und zeitraubende Austausch zweifelsfrei, welche der Komponenten nicht mehr richtig arbeitet. Verschiedene Linux-Programme und Kernelmodule unterstützen den Anwender jedoch bei der Fehlersuche und finden auch problematische Konstellationen. Die Bitparade nimmt einige der Tools unter die Lupe.

Systemkomponenten

Mitunter holpert es schon beim Bestimmen der Hardware. Bei Notebooks und Convertibles, deren Bauteile nicht den gängigen Standards entsprechen, fällt es Anwendern und Admins oft schwer, Chipsätze, Grafikprozessoren oder den Zustand einzelner Baugruppen zu bestimmen. So ein Hardware-Überblick sollte etwa die reale Kapazität von Notebook-Akkus oder die Revision von Motherboard und Bios ermitteln.

Manchmal kommt der Admin bereits ans Ziel, wenn er einen erschöpften Akku wechselt oder veraltete Firmware aktualisiert. Vor allem bei mobilen Systemen deuten ausgelesene Temperaturwerte auf Fehlerquellen, etwa eine eingetrocknete Wärmeleitpaste oder einen verstaubten und daher ineffizient arbeitenden CPU-Lüfter hin.

[...]

Linux-Magazin Online veröffentlicht alle Print-Artikel, die seit 2001 im Linux-Magazin erschienen sind. Damit steht Ihnen ein hochwertig bestücktes Archiv bis hin zu den Beiträgen der aktuellen Ausgabe online zur Verfügung. Die über 3000 Artikel sind größtenteils kostenlos zugänglich, nur für Beiträge (als PDF) der jüngsten zehn Linux-Magazine ist eine kleine Gebühr fällig.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 9 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Linux-Magazin kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Einführung

    Der Name des Tools, das Sysadmin-Kolumnist Charly Kühnast diesmal empfiehlt, klingt zwar nach Teletubbies, ist funktional aber von Stumpfsinn weit entfernt: Inxi informiert nämlich detailliert und exakt steuerbar über Hardware und Systemauslastung des Wirtsrechners.

  • Bitparade

    Im Zeitalter der Mausschubser löscht ein falscher Klick schnell wichtige Daten oder gar komplette Partitionen. Ist dann auch noch das Backup-Tool außer Betrieb, kann nur noch ein Rettungstrupp helfen. Verschiedene Helferlein versprechen Dateien und Partitionen aus dem Nirwana zurückzuholen.

  • Tkperf

    Tkperf fasst mehrere Linux-Tools unter einem Dach zusammen, die SSDs vor dem ersten Einsatz untersuchen und ihre Performance messen und vergleichen. Hilfreiche Grafiken generiert das Tool auch noch.

  • Im roten Bereich

    Die Serverprodukte von Red Hat und Novell setzen verschiedene Dateisysteme ein. Dieser Artikel zeigt, inwieweit die Distributoren damit die richtige Wahl treffen und welche Alternativen es gibt.

  • System-Dokumentation

    Niemand nimmt dem Admin das Dokumentieren einer Systemlandschaft ab. Doch viele Kapitel können nützliche Programme wie Etckeeper oder Sosreport beisteuern. Dieser Artikel zeigt, wie einzelne Tools Hand in Hand arbeiten und zu einer umfassenden Dokumentation beitragen.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.