Open Source im professionellen Einsatz
Linux-Magazin 08/2017
© gajus, 123RF

© gajus, 123RF

Containercluster mit Prometheus überwachen

Passgenau

In Cloud-Native-Umgebungen stoßen klassische Monitoring-Tools an ihre Grenzen, wenn sie kurzlebige Objekte wie Container überwachen. Diese Lücke schließt Prometheus, das Kubernetes dank der konzeptionellen Ähnlichkeit, des einfachen Aufbaus und einer weitreichenden Automatisierung passgenau ergänzt.

180

Kubernetes [1] erleichtert es Admins enorm, Container-basierte Infrastrukturen zu verteilen. Sie müssen sich im Prinzip keine Gedanken mehr darüber machen, wo Applikationen laufen oder ob ausreichend Ressourcen bereitstehen. Wollen sie aber eine optimale Leistung sicherstellen, kommen sie meist nicht daran vorbei, die Applikationen, die Container, in denen sie laufen, und Kubernetes selbst zu überwachen.

Tabelle 1

Nützliche Kommandos für Minikube

[...]

Linux-Magazin Online veröffentlicht alle Print-Artikel, die seit 2001 im Linux-Magazin erschienen sind. Damit steht Ihnen ein hochwertig bestücktes Archiv bis hin zu den Beiträgen der aktuellen Ausgabe online zur Verfügung. Die über 3000 Artikel sind größtenteils kostenlos zugänglich, nur für Beiträge (als PDF) der jüngsten zehn Linux-Magazine ist eine kleine Gebühr fällig.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 6 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Linux-Magazin kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Prometheus

    In der griechischen Mythologie bringt Prometheus den Menschen das Feuer. Die namensgleiche Software für verteiltes Monitoring erleuchtet hingegen den Geist von Admins in Cloud-Native-Umgebungen. Sie liefert auf recht unkomplizierte Weise Metriken der verfügbaren Systeme.

  • Prometheus 1.0 – Monitoring für die Cloud

    Prometheus 1.0 gesellt sich zum Inventar der Cloud Native Computing Foundation (CNCF), die es sich zum Ziel gesetzt hat, Open-Source-Software für die Container-basierte Open-Source-Cloud zusammenzustellen.

  • Prometheus geht zur Linux Foundation

    Die Cloud Native Computing Foundation (CNCF) der Linux Foundation hat heute ihr zweites Projekt nach Kubernetes akzeptiert. Das kommt von Soundcloud, heißt Prometheus und ermöglicht Monitoring mit Time-Series-Datenbanken.

  • Prometheus

    Wer Clouds oder massiv skalierte Setups mit einem konventionellen Monitoringsystem überwachen will, handelt sich Probleme ein. Das von Sound Cloud neu entwickelte Prometheus geht das Thema anders an und ist eine ernst zu nehmende Alternative zu Klassikern wie Nagios & Co.

  • Canonical: Kubernetes-Distribution mit Support

    Canonical bietet Kubernetes-Distribution mit Enterprise-Support an. Zum Einsatz kommt ein Standard-Kubernetes, mit an Bord sind aber noch ein paar weitere Helfer.

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.