Open Source im professionellen Einsatz
Linux-Magazin 06/2017
© Angela Waye, 123RF

© Angela Waye, 123RF

RESTful-APIs entwickeln

Spätzünder

Obwohl sie keiner wirklich neuen Idee folgen, erfreuen sich REST-APIs seit einiger Zeit erhöhter Beliebtheit auf Seiten der Industrie, aber auch kleinerer Projekte. Der Artikel erklärt, warum das so ist, und veranschaulicht den recht abstrakten Architekturansatz an einem fasslichen Beispiel.

144

Fast 15 Jahre, bevor Tim Berners-Lee und Robert Cailliau den ersten Webserver des World Wide Web in Betrieb nahmen, publizierte James E. White die Idee des Remote Procedure Call (RPC) im RFC 707 [1], das 1976 erschien. Ein RPC sollte es einem Computer ermöglichen, eine Funktion auf einem entfernten Computer auszuführen. Die Maschine-zu-Maschine-Kommunikation (M2M) nahm damit konkrete Züge an.

Berners-Lee dachte beim Entwickeln des HTTP-Protokolls und der Hypertext Markup Language (HTML) hingegen an menschliche Nutzer, die durch weltweit verteilte Dokumente navigieren, also an die Mensch-Maschine-Schnittstelle.

Der wesentliche Unterschied zwischen beiden Architekturen besteht darin, wie sich dem Client die Ressourcen auf dem Server erschließen. RPC verlangt vom Client sehr spezifische Kenntnisse darüber, wie er auf die entfernten Ressourcen auf dem Server zugreift. Hier muss der Entwickler die Protokollspezifikation ausführlich studieren, um den Sinn der Datenelemente für Ein- und Ausgaben zu verstehen.

[...]

Linux-Magazin Online veröffentlicht alle Print-Artikel, die seit 2001 im Linux-Magazin erschienen sind. Damit steht Ihnen ein hochwertig bestücktes Archiv bis hin zu den Beiträgen der aktuellen Ausgabe online zur Verfügung. Die über 3000 Artikel sind größtenteils kostenlos zugänglich, nur für Beiträge (als PDF) der jüngsten zehn Linux-Magazine ist eine kleine Gebühr fällig.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 7 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Linux-Magazin kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Oasis startet technisches Komittee für Odata

    Microsoft, SAP, IBM, Citrix, Red Hat und andere Konzerne nehmen das Open Data Protocol (Odata) zum Austausch von Daten im Web als neue technische Arbeitsgruppe unter dem Dach der Oasis in die Hand.

  • Apache Isis

    Trotz vieler Fortschritte in der Software-Entwicklung gerät die fachliche Aufgabenstellung oft aus dem Blick. Das Framework Apache Isis möchte mit einem alternativen Vorgehen Abhilfe schaffen: Es stellt ein Modell der fachlichen Domäne ins Zentrum und generiert daraus die Anwendung.

  • CouchDB

    Relationale Datenbank war gestern. Viele Entwickler verwenden heute Datenbanken, die ohne SQL auskommen. Der zurzeit populärste Vertreter der Gattung ist CouchDB.

  • Swagger API

    Ein REST-API nützt einem Entwickler vor allem dann, wenn der API-Anbieter die Methoden ausführlich dokumentiert. Genau dabei hilft das Toolpaket Swagger. Dessen Werkzeuge generieren nicht nur halbautomatisch eine API-Referenz, sondern auch ein passendes Client-SDK für zahlreiche Programmiersprachen.

  • Sensu

    Es ist schon ein paar Jahre her, als das Twitter-Hashtag "#monitoringsucks" aufkam und sich schnell großer Verbreitung erfreute, denn Überwachungssoftware war an ihre Grenzen gelangt und stagnierte. Unser Autor Jochen Lillich berichtet, wie er einen Ausweg aus dem Dilemma fand.

comments powered by Disqus

Ausgabe 07/2017

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.