Open Source im professionellen Einsatz
Linux-Magazin 05/2017

Aus dem Alltag eines Sysadmin: Pi-hole

Im Ganzen reklamiert

Es scheint die seltsame Regel zu geben, nach der für die unnützesten Produkte und Dienstleistungen online am nervigsten geworben wird. Sysadmin-Kolumnist Charly sperrt die schrille Blink-blink-Reklame für alle Rechner seines Netzes zentral mit dem Tool Pi-hole aus, das sich nicht nur für Raspberrys eignet.

199

Bei der Diskussion um Banner und Skyscraper auf Webseiten stehen sich zwei Lager unversöhnlich gegenüber: Die einen sind von bunt, blinkend und zappelnd gestalteten Werbeformaten genervt, die sie an Neonreklamen aus den 50ern erinnern. Eine steigende Anzahl dieser Anwender lehnt Werbung im Web pauschal als Müll ab. Denen gegenüber stehen Website-Betreiber – Hobbyblogger, um nur ein Beispiel zu nennen –, für die Werbung die einzige Möglichkeit ist, ihre Server- und anderen Kosten wieder hereinzubekommen.

Wer Werbung auf seiner Webseite platziert, bezieht diese meist aus einem von mehreren großen Werbenetzwerken und schafft auf der Site Platzhalter, um diese später durch Ads zu ersetzen. Die meisten wissen also nicht genau, welche Werbung wann bei ihnen zu sehen ist.

Die Ad-Netzwerke wiederum lassen den Gestaltern der Anzeigen recht große Freiheiten. Längst kommen nicht mehr nur Bildchen zum Einsatz, sondern auch Javascript und Ähnliches. Kriminelle nutzen das, um manipulierte Anzeigen zu schalten, die den Browser des Besuchers auf Lücken abklopfen und, wenn sie fündig werden, Schadsoftware installieren oder zum Download windiger Applikationen animieren. So kann es geschehen, dass der Besuch einer höchst seriösen Webseite den eigenen PC mit einer Malware infiziert.

[...]

Linux-Magazin Online veröffentlicht alle Print-Artikel, die seit 2001 im Linux-Magazin erschienen sind. Damit steht Ihnen ein hochwertig bestücktes Archiv bis hin zu den Beiträgen der aktuellen Ausgabe online zur Verfügung. Die über 3000 Artikel sind größtenteils kostenlos zugänglich, nur für Beiträge (als PDF) der jüngsten zehn Linux-Magazine ist eine kleine Gebühr fällig.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 1 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Linux-Magazin kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Einführung

    Kolumnist Charly Kühnast hält diesmal eine Spezial-Stoppuhr in der Hand: Httpstat. Damit spürt er Webservern hinterhier, wie lange die brauchen, um eine statische oder dynamische HTML-Seite auszuliefern. Sichtbar werdende Hänger deuten auf Optimierungpotenzial beim Server hin.

  • Einführung

    Gelegentliche Sorgen über den Systemzustand begleiten den Alltag des Admin, gewöhnlich hält er mit einem dicken Bündel Top- und Stat-Werkzeuge dagegen. Sysadmin-Kolumnist Charly Kühnast meint mit nur einem Multitool auszukommen. Vorläufig.

  • Einführung

    Ernst ist das Leben, heiter die Kunst: Sysadmin Charly liefert diesmal eine Doppelkolumne ab – mit einem durch und durch ernst zu nehmenden TCP-Sniffer, gefolgt von einer Portion April-April-URL.

  • Einführung

    Im vergangenen Monat herrschte mit dem Havege-Daemon das Chaos in dieser Kolumne. Heute dagegen sorgt Charly für Ordnung im Netz – nach einer dreistufigen Leidensgeschichte.

  • In eigener Sache: 37 Folgen von Charlys Sysadmin-Kolumne

    Charly Kühnast hat es mit seiner Linux-Magazin-Serie "Aus dem Alltag eines Sysadmin" zu einer echten Fangemeinde gebracht. Nun gibt es ein PDF-Paket mit 37 Folgen der Kolumne für 9,95 Euro.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.