Open Source im professionellen Einsatz
Linux-Magazin 12/2016

Modernes C++ in der Praxis – Folge 31

Von der Theorie zur Praxis

Gut 30 Artikel und fünf Jahre ist diese Serie zum modernen C++ nun alt. Jetzt ist es Zeit für einen Fokuswechsel. Drehte es sich bisher um die Frage "Welche Features bietet modernes C++?", so wird es in Zukunft um die Frage gehen: "Wie setzt der Programmierer die Features von modernem C++ richtig ein?"

173

Die Reise zur Beantwortung der Frage, wie Programmierer die Features von modernem C++ richtig einsetzen, startet mit einfachen Merksätzen, beschäftigt sich genauer mit den C++ Core Guidelines [1] und nimmt auch Werkzeuge für die statische Codeanalyse ins Visier. Modernes C++ steht dabei für die Art und Weise, wie C++ mit einem modernen Compiler effektiv verwendet wird.

In der Natur einer lange Reise liegt es, dass sich die Zwischenstationen ändern und manchmal ist sogar das Ziel der Reise anzupassen. Daher bin ich auf jede Diskussion zu den Zwischenstationen gespannt und werde versuchen, ihre Ergebnisse in die nächsten Folgen aufzunehmen [2].

Ein erster Umweg

Los geht es bereits mit dem ersten Umweg. In meiner Rolle als Python-Seminarleiter antworte ich auf die Frage, wie Python richtig einzusetzen sei, mit den 20 Aphorismen von Tim Peters. Ein schlichtes »import this« in der Python-Interpretershell zeigt die 20 Merksätze in Abbildung 1, die unter dem Namen "The Zen of Python" bekannt sind [3]. Eigentlich sind es nur 19 Merksätze – der zwanzigste ist noch nicht aufgeschrieben.

[...]

Linux-Magazin Online veröffentlicht alle Print-Artikel, die seit 2001 im Linux-Magazin erschienen sind. Damit steht Ihnen ein hochwertig bestücktes Archiv bis hin zu den Beiträgen der aktuellen Ausgabe online zur Verfügung. Die über 3000 Artikel sind größtenteils kostenlos zugänglich, nur für Beiträge (als PDF) der jüngsten zehn Linux-Magazine ist eine kleine Gebühr fällig.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 3 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Linux-Magazin kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • C++

    Verantwortung abgeben fällt C++-Entwicklern nicht immer leicht. Dabei trifft der Compiler fast immer die besseren Entscheidungen, wie der vorliegende Artikel zeigt.

  • C++

    Implizite Typkonvertierungen sind eine der Ursachen für undefiniertes Verhalten in C- und C++-Programmen. In Kurzform bedeutet dies, dass solche Programme alles Mögliche tun dürfen und unvorhersehbar reagieren. C++-Routinier Rainer Grimm zeigt, wie C++-Entwickler diese Falle umgehen.

  • Clang beherrscht vollständig C++11

    Das C++-Frontend Clang für das Compiler-System LLVM unterstützt jetzt den kompletten Sprachumfang von C++11. Darüber hinaus hat die Umsetzung erster Teile des kommenden C++1y-Standards (alias C++14) begonnen.

  • Bücher

    Die Bücherseite stellt dieses Mal Bücher für fortgeschrittene Programmierer vor. Der erste Titel beschäftigt sich mit der Python-Praxis, der zweite mit Parallelprogrammierung in der Sprache Haskell.

  • C++

    Der neue Standard C++17 kündigt sich für 2017 an. Er wird zwar einige großartige Features wie eine Bibliothek für das Dateisystem mitbringen, doch andere lang ersehnte Funktionen fehlen wohl weiterhin.

comments powered by Disqus

Ausgabe 09/2017

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.