Open Source im professionellen Einsatz
Linux-Magazin 10/2016

Auf den Punkt gebracht

Leserbriefe

253

Zum Editorial

08/16, S. 3: Schade, dass Sie Ihre Nase noch nie in ein kleines oder mittelständisches IT-Unternehmen stecken mussten. Sonst wüssten Sie nämlich, dass wir nicht in der Lage sind, "Nerd-Streicheleinheiten" anzubieten (man sieht wirklich, dass so ein Zeitschriftenmensch eine ganz andere Berufserfahrung hat).

Der Kostendruck setzt sich immer von den größeren (unsere Kunden) auf die kleineren Unternehmen (uns) durch – nicht nur in der IT-Branche. Ein Redakteur sollte so etwas Prinzipielles eigentlich wissen.

Klaus Heintzenberg, per E-Mail

08/16, S. 3: Daumen hoch für das Editorial. Blöderweise erzählen Sie es vermutlich genau denen, die das eh schon merken. Interessanterweise ist es trotzdem abhängig vom Recruiter: Ich kenne einige Recruiter in großen Agenturen, die trotz der Möglichkeiten der Software die CVs noch manuell scannen.

Jens Rehsack, per E-Mail

Bildschirmauflösung erkennen

06/16, Heft-DVD: Debian, so las ich, ist für Zuverlässigkeit bekannt. So erstand ich für einen Quereinstieg Ihr Heft 6/16 mit Freude. Die Installation verlief problemlos – bis sich die Bildschirmproportionen nicht korrekt einstellen ließen. Die 1600-mal-900-Auflösung wird nicht erkannt. Nach manueller Erstellung einer »xorg.conf« erhielt ich bei dem darauf folgenden Bootvorgang die Meldung:

radeon kernel modesetting / requires firmware-linux-nonfree

Schließlich fand sich ein Forenbeitrag, demzufolge man die »/etc/apt/sources.list« jeweils um das Suffix »contrib non-free« ergänzen muss, um »apt-get install firmware-linux-nonfree« nach vorherigem »apt-get update« erfolgreich ausführen zu können. Das hat geholfen.

Finn Anklam, per E-Mail

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 1 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Linux-Magazin kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Leserbriefe

    Haben Sie Anregungen, Statements oder Kommentare? Dann schreiben Sie an [redaktion@linux-magazin.de]. Die Redaktion behält es sich vor, die Zuschriften und Leserbriefe zu kürzen. Sie veröffentlicht alle Beiträge mit Namen, sofern der Autor nicht ausdrücklich Anonymität wünscht.

  • Leserbriefe
  • Leserbriefe
  • Leserbriefe

    Haben Sie Anregungen, Statements oder Kommentare? Dann schreiben Sie an [redaktion@linux-magazin.de]. Die Redaktion behält es sich vor, die Zuschriften und Leserbriefe zu kürzen. Sie veröffentlicht alle Beiträge mit Namen, sofern der Autor nicht ausdrücklich Anonymität wünscht.

  • Leserbriefe
comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.