Open Source im professionellen Einsatz
Linux-Magazin 02/2016

Zwei Bücher über Sicherheit und Datenschutz im Internet

Tux liest

Zwei Bücher zur Internet-Sicherheit. Das erste ist vielleicht etwas schulbuchmäßig, aber nützlich. Das zweite verplaudert sich und verliert sein Thema aus den Augen.

650

Das Buch "Gut gerüstet gegen Überwachung im Web" wendet sich an durchschnittliche Computernutzer ohne besondere Vorkenntnisse, die ihre Kommunikation besser absichern wollen. Die Autoren holen dafür etwas aus und erklären im ersten Kapitel zunächst den Begriff der Privatsphäre, das kommerzielle Interesse an personenbezogenen Daten und die Ziele der IT-Sicherheit.

Das zweite Kapitel führt dann in die Grundlagen der Kryptographie ein, behandelt symmetrische und asymmetrische Verschlüsselungsverfahren, die Problematik des Schlüsselaustauschs, den grundsätzlichen Aufbau einer PKI, von Zertifizierungsstellen und des Web of Trust. Das alles ist umfassend und verständlich erklärt, allerdings gemahnen die Erläuterungen in ihrem Tonfall etwas an Frontalunterricht.

Theorie und Praxis

Das dritte Kapitel dreht sich um HTML, HTTP, Browser und Suchmaschinen. Es stellt einige gängige Browser vor, allerdings endet die Geschichte mit Blick auf Windows beim Internet Explorer, der Windows-10-Browser Edge fehlt. Im Zusammenhang mit der Browserhistorie und Cookies wird es hier dann praktisch. Die Autoren beleuchten unter anderem diverse Adblocker. Das Kapitel schließt mit dem anonymen Surfen via Tor.

Kapitel vier ist dem sicheren Mailen gewidmet. Wieder erhält auch der unvorbelastete Leser eine Chance, die Sicherheitsproblematik zu verstehen, denn die Funktionsweise von E-Mail ist hier von Grund auf erklärt. Im Praxisteil zeigt sich ein prinzipielles Problem: Angesichts der Vielfalt an Betriebssystemen, Mailclients und deren Versionen lässt sich das Vorgehen nur beispielhaft demonstrieren. Dennoch ebnet das Buch sicher den meisten den Weg zur ersten erfolgreich ver- und entschlüsselten Mail.

Kapitel fünf wendet sich Chat, Instant Messaging, Skype und SMS zu. Auch hier machen die Autoren beispielhaft eine Anzahl Clients zu Themen. Im sechsten und letzten Kapitel sprechen sie eine Reihe von Fragen an, die bis dahin keinen Platz fanden, aber zum Thema gehören: etwa Metadaten, Festplattenverschlüsselung, elektronische Ausweise oder VPNs. Alles in allem eignet sich das Buch für jeden, der mit geringen Vorkenntnissen selbst etwas für die Datensicherheit tun will.

Wenig Handfestes

Auch das zweite Buch, "Sicher in sozialen Netzwerken", geht von der Dauerüberwachung unserer Aktivitäten im Internet aus. Der Autor, Manuel Ziegler, prescht dabei bereits im Vorwort recht forsch vor: Wer sein Buch online gekauft habe, gelte als potenzieller Terrorist – "… aber keine Angst, ich werde Ihnen zeigen, wie sie erfolgreich durch die Maschen des weltweiten Überwachungsnetzwerks schlüpfen".

Leider zeigen sich schon auf den ersten Seiten inhaltliche Ungenauigkeiten. So liest man im Abstand weniger Seiten, dass über soziale Netze der wichtigste Teil von jedermanns Kommunikation laufe, gleichzeitig aber nur zwei Prozent der über 55-Jährigen solche Netze überhaupt verwenden. Ein Widerspruch, denn jener Teil der Bevölkerung, der dem Autor zufolge soziale Netze in "erheblich geringerem Maß" bis gar nicht nutzt, stellt die Mehrheit.

Schnell ist der Autor auch mit Schlußfolgerungen zur Hand: "Letztendlich nutzen nur sehr wenige Menschen Google+." Nun gibt es dafür nur Schätzungen, doch selbst wenn man nur einen geringen Prozentsatz aktiver Nutzer unterstellt, müssen das bei rund 2,5 Milliarden angemeldeten Usern viele Millionen sein.

Gut die Hälfte seines Umfangs verbraucht das Buch mit der Vorstellung aller möglichen sozialen Netze von Elite Partner bis Instagram, garniert mit persönlichen Wertungen zur Brauchbarkeit der jeweiligen Angebote. Dabei wird nicht mit Screenshots gegeizt, der Bezug zu Sicherheitsfragen fehlt allerdings zu oft. Selbst dort, wo Sicherheit ein Thema ist, kommen praktisch nutzbare Erläuterungen viel zu kurz. Ein paar finden sich noch im Anhang, aber auch hier erschöpft sich die nötige Hilfe für eine wirksame Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in einem Link auf eine Webseite mit Erklärungen.

Summa summarum: Viel Palaver, wenig Hilfe, keine ausreichende Ausrichtung auf das selbst gesteckte und eingangs postulierte Ziel.

Info 1

Czeschik, Lindhorst, Jehle:

Gut gerüstet gegen Überwachung im Web

Sybex, 2016

240 Seiten

12 Euro

ISBN: 978-3527760619

Info 2

Manuel Ziegler:

Sicher in sozialen Netzwerken

Hanser, 2016

305 Seiten

20 Euro

ISBN: 978-3-446-44431-7

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 1 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Linux-Magazin kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Bücher

    Ein Buch über Websecurity, leicht verdaulich, aber auch ohne allzu viele Nährstoffe. Dazu ein Buch, damit dem Kandidaten der Prüfungsstress finanziell nicht auf den Magen schlägt.

  • Bücher

    Passend zum Titelthema "Web" bespricht das Linux-Magazin ein Buch über die Sicherheit von Webanwendungen. Der zweite Band behandelt Penetrationstests mit dem Ruby-Framework Metasploit.

  • Bücher

    Zwei empfehlenswerte Lehrbücher vermitteln die Grundlagen der Betriebssysteme beziehungsweise der C- und C++-Programmierung.

  • Bücher

    Diesmal geht es um zwei Bücher, die ihr jeweiliges Thema besonders umfassend und gründlich behandeln. Das eine stellt SSL/TLS in all seinen Facetten vor, das zweite ist ein 1000-Seiten-Wälzer, der keine Frage zum Rasp-berry Pi offen lässt.

  • Tux liest

    Ohne das Internet geht nichts mehr. Umso mehr ist die Sicherheit von Diensten und Protokollen ein wichtiges Thema, dem sich "Firewalls und Sicherheit im Internet" widmet. Das Buch "Debian GNU/Linux" richtet sich vor allem an Windows-Umsteiger und führt in die Grundlagen von Linux ein. Ingo Jürgensmann, Steffen Möller, Max Werner

comments powered by Disqus

Ausgabe 10/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.