Open Source im professionellen Einsatz
Linux-Magazin 02/2015

In eigener Sache: DELUG-DVD

Tine 2.0, Susecon-Videos, SLES 12

Auch diesen Monat bekommen die DELUG-Käufer die doppelte Datenmenge zum einfachen Preis: Von der einen Seite der DVD bootet Suse Linux Enterprise Server 12, auf der anderen warten Videos von der Susecon 2014, die Groupware Tine 2.0 in einer virtuellen Maschine, Fedora 21 und vieles mehr.

333

Neben einem normalen Linux-Magazin ohne Datenträger gibt es die DELUG-Ausgabe mit Monats-DVD, bei der die Redaktion den Datenträger nach einem speziellen Konzept zusammenstellt: In einer Art modularem System enthält er Programme und Tools, die in der jeweiligen Magazin-Ausgabe getestet und besprochen werden. Zudem gibt es nicht im Heft abgehandelte Software, die die Redaktion besonders empfiehlt – alles gebündelt unter einer HTML-Oberfläche.

Seite A: SLES 12

Von der einen Seite der DELUG-DVD bootet der Suse Linux Enterprise Server 12 für x86_64-Architekturen. Auf der DVD befindet sich die 60 Tage lauffähige Evaluation-Version von SLES 12, dessen Installation eine Registrierung bei Suse voraussetzt. Wer die Silberscheibe umdreht und mit dem Browser darauf zugreift, landet im HTML-Menü mit zahlreichen weiteren exklusiven Inhalten.

Als Erstes fällt die virtuelle Maschine mit Tine 2.0 auf. Mit ihr lässt sich die Community-Edition der Groupware ohne Installation direkt ausprobieren (Abbildung 1). Außerdem wartet das E-Book "Kenne deinen Feind" auf Leser. Auf 600 Seiten beschreiben Cyrus Peikari und Anton Chuvakin das Vorgehen von Angreifern und innovative Abwehrtechniken.

Abbildung 1: Hersteller Metaways hat eine exklusive virtuelle Maschine mit der Groupware Tine 2.0 bereitgestellt.

Videos und Fedora 21

Vom 17. bis 23. November fand in Orlando die Susecon 2014 statt. Auf der DVD finden sich die Aufzeichnungen der Keynotes, in denen nicht nur SLES 12 eine Rolle spielte.

Bereits im Oktober luden die Open Source Business Alliance (OSBA) und die Bürgerschaftsfraktion der Grünen ins Hamburger Rathaus zum "1. Offenen IT-Gipfel". Die Videos auf der DVD zeigen den Vortrag von Sabine Leutheusser Schnarrenberger sowie die Eröffnungsreden von Farid Müller und Peter Ganten.

Die genannten Videos liegen im Webm-Format vor und lassen sich somit in vielen Browsern direkt betrachten.

Wem das alles nicht reicht, der probiert die brandneue Fedora 21 Workstation aus (Abbildung 2), vertieft sich in die mitgelieferte Software zu den Artikeln dieses Linux-Magazins, schaut sich das Video mit einer Einführung in DANE SMTP an oder benutzt gefahrlos die Pentesting-Tools mit Metasploitable.

Abbildung 2: Fedora 21 kommt in der Workstation-Variante für 64-Bit-Systeme als ISO-Image.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 1 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Linux-Magazin kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Einführung

    Auch diesen Monat bekommen DELUG-Käufer wieder die doppelte Menge zum einfachen Preis. Auf zwei Seiten bringt die Silberscheibe exklusive Inhalte: Von der einen bootet Caine 3.0, von der anderen Ubuntu 12.04.1. Dazu gibt's API-Tools, eine virtuelle Maschine mit Owncloud und ein E-Book über Cross-Site-Scripting.

  • Suse Cloud in 30 Minuten: Die Abschluss-Keynotes der Susecon mit Dell, Openstack und Rackspace

    Mit zwei Keynotes rund um die Suse Cloud ging die erste Susecon in Orlando, Florida heute zu Ende. Das Suse Team zeigte, wie sich innerhalb einer halben Stunde eine Suse-Cloud aufbauen lässt, um dort mit einer eigens programmierten Applikation die Gewinner der Geburtstagsverlosung zu ziehen. Dazu gab es Rackspace- und Geburtstagsparty-Videos und Keynotes von Michael Miller (Suse) sowie John Igoe (Dell).

  • Einführung

    Auch diesen Monat bekommen die DELUG-Käufer die doppelte Datenmenge zum einfachen Preis: Von der einen Seite der DVD bootet Centos 6.5, von der anderen Mint 16, beide brandneu und als 64-Bit-Version. Dazu gibt's die Firewall IPfire, Suse-Videos, das Open-Source-OS Kolibri, ein E-Book und jede Menge Software.

  • Einführung

    In der exklusiven Zusammenstellung finden Käufer der DELUG-Ausgabe diesmal als virtuelle Appliance den brandneuen Groupware-Server Zarafa 7.0. Von der DVD bootet die Firewall Untangle 9.0, dazu gibt's Software zu den Artikeln, ein E-Book von O'Reilly und Linus Torvalds im Video-Interview.

  • Einführung

    Sie ist da! Kurz vor Redaktionsschluss haben die Nürnberger Suse-Entwickler die Version 12.3 freigegeben, die eine ganze Seite der DELUG-DVD füllt. Auf der anderen gibt's eine Jubiläums-VM von Citadel sowie exklusiv ein E-Book und das Beste aus dem Cebit Open Source Forum des Linux-Magazins als Videos.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.