Open Source im professionellen Einsatz

Heim-Cloud

Was kann man tun, wenn das Vertrauen zum Netz schwindet? Wenn NSA und Wirtschaftsspione alles anzapfen? Wer vertraut Cloud-Anbietern, gerade solchen aus Übersee, noch gerne seinen Datenbestand an? Der Schwerpunkt diese Ausgabe skizziert Wege, um die Kontrolle zurückzuerobern und zumindest kritische Daten im eigenen Haus zu halten.

Alles über Android L

80 Prozent Marktanteil sprechen eine deutliche Sprache: Android dominiert, mit Nischen müssen sich diesmal die anderen Betriebssysteme zufrieden geben. Nun steht die nächste Major Release vor der Tür.

Dieser Schwerpunkt seziert das neue Android und zeigt Programmierern und Powerusern, was ihnen mit ART, Material Design und den neuen Sicherheitstools wirklich bevorsteht.

20 Jahre Linux-Magazin

Mit dieser Ausgabe jährt sich der Geburtstag des Linux-Magazins zum zwanzigsten Mal. Deshalb prangt auf der DELUG-Ausgabe eine DVD-Box, die alle Artikel aus 20 Jahren enthält. Auch der Heftschwerpunkt hebt die Tassen, so mit einem Rätsel, bei dem es eine Wagenladung voll Gewinne gibt, mit klugen Rückblicken oder einem Dokumente-Retten-Ratgeber.

Devops

Die Admins in der Operations-Abteilung müssen den IT-Betrieb reibungslos gewährleisten. Die hauseigene Entwicklungsabteilung dagegen will ihre Anwendungen stetig verbessern. Den Zielkonflikt streitend auszutragen, bringt nichts. Die Lösung gelingt mit einer Umorganisation von Zuständigkeiten und Abläufen und heißt Devops.

Praktische Konsequenzen aus Heartbleed

Heartbleed sitzt noch in den Knochen. Dieser Schwerpunkt nimmt den Open-SSL-GAU zum Anlass, um einerseits Denkanstöße und andererseits praktische Handreichungen zu geben. Wie steht es um die Finanzen sicherheitskritischer Projekte? Gibt es Alternativen zu Open SSL? Passt Kryptographie noch in die Zeit, und wie entwickelt man sicheren Code?

Netzwerke für besondere Aufgaben

Ungewöhnliche Netzwerksetups und -Topologien stehen im Mittelpunkt des Linux-Magazin-Schwerpunkts: Hilfe gibt‘s für Admins, die für eine mittelgroße oder große Konferenz das WLAN stricken sollen, dazu ein ausgeklügeltes Setup für das Bonding verschiedenartiger Netzwerkkarten, den Aufbau freier Mesh-Netze und die Richtfunkpraxis.

Programmieren

Es scheint auf den ersten Blick absurd: Im Umgang mit neuen Technologien greifen Entwickler zunehmend auf exotische Programmiersprachen und leicht betagte Paradigmen zurück. Doch der Magazin-Schwerpunkt zeigt: Visuelle Programmiersprachen, Reactive Programming oder Ocaml haben in aktuellen Szenarios durchaus ihre Daseinsberechtigung.

Einstieg ins Monitoring

Firmen, die ihre echten und virtuellen Server bislang nicht ernsthaft monitoren, werden schon reich an unangenehmen Erfahrungen sein: vollgelaufene Volumes, festgefressene Lüfter, dass seit Mitternacht der Webshop ausgefallen ist, ... Dieser Magazin-Schwerpunkt zeigt anhand eines überschaubaren Szenarios, was freie Monitoring-Tools leisten.

Software Defined Networking

Mit der Anzahl der Geräte und virtuellen Maschinen wächst die Komplexität der lokalen Netzwerke ins nicht Beherrschbare. Software Defined Networking (SDN) beendet das administrative Klein-Klein, indem es untere Netzebenen zu virtuellen Services abstrahiert. Der Magazin-Schwerpunkt taucht in diese neue und teilweise schon praxistaugliche Technik ein.

Speichern als Kür

Storage-Software alter Prägung kommt praktisch immer vom Hardwarehersteller und zwingt die Anwender zu uniformen Setups. Wer dagegen Linux und Standard-Hardware ranlässt, gewinnt in mehrfachem Sinn die Bewegungsfreiheit, die neue Anwendungsfelder wie Cloud Computing schätzen. Ceph, Gluster-FS, RHSS, Riak CS und Deduplizierung bitten zum Tanz.

Dokumentieren, extrahieren, archivieren und präsentieren

Hallo, Computer-Logbuch: Dieser Magazin-Schwerpunkt will keinem Linuxer einreden, dass er READMEs besser in Libre Office verfassen soll, um neue Welten zu erkunden. Gleichwohl gibt es beim Dokumentieren und Publizieren genug Teilgebiete, bei denen selbst eingefleischte Ascii-Erdlinge nach kurzer Überlegung sagen: Captain, das ist Warp-mäßig cool.

Home-Automation

Home-Automation bringt geballte Intelligenz in Haus, Büro und sogar Segelyacht: Der Magazin-Schwerpunkt stellt den aktuellen Stand der vernetzten (Linux)-Technik vor. Mit dabei sind diverse Protokolle, Raspberry Pis, aufgebohrte DVB-T-Sticks, IP-Kameras, Stromzähler, Staubsauger, NAS-Systeme und ein Mesh-Rechner zum Anschrauben an den Bootsmast.

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.