Open Source im professionellen Einsatz
Linux-Magazin 03/2012

Auf den Punkt gebracht

Leserbriefe

Haben Sie Anregungen, Statements oder Kommentare? Dann schreiben Sie an redaktion@linux-magazin.de. Die Redaktion behält es sich vor, die Zuschriften und Leserbriefe zu kürzen. Sie veröffentlicht alle Beiträge mit Namen, sofern der Autor nicht ausdrücklich Anonymität wünscht.

163

Android-App

02/2012, S. 27: Einige Linux-Magazin-Leser haben mich darauf hingewiesen, dass Abbildung  3 in dem Artikel über freie Firmware meine Batterie-App zeigt. Das ehrt mich ungemein. Was die Leser allerdings vermissen und was auch ich gut fände: einen Hinweis auf den Namen meiner App oder die Market-URL https://market.android.com/details?id=de.mathis.android.ultimatebattery. Das Programm ist kostenlos erhältlich und werbefrei.

Mathias Mewes, per E-Mail

Websocket-Server

01/2012, S. 28: Danke für Ihren interessanten Artikel zu HTML 5 und Websockets. Ich wollte den Meminfo-Server unter Ubuntu 10.04 ausprobieren, mit Python 2.7.2 und Google Chrome 15. Nach dem Herunterladen des Quelltextes habe ich den Server gestartet, doch leider wirft das Programm eine Exception.

Max Jakob, per E-Mail

Den Meminfo-Server habe ich mit Hilfe des Python-Frameworks Autobahn in Version 0.4.2 entwickelt. Ihre Ubuntu-Release verwendet dagegen die aktuelle Version 0.4.3. Diese ist nicht rückwärtskompatibel, weil die Entwickler eine neue Funktion namens »listenWS()« eingeführt haben. Am einfachsten nehmen Sie ein Downgrade auf Version 0.4.2 vor. (Andreas Möller)

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 1 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Linux-Magazin kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Leserbriefe
  • Leserbriefe

    Haben Sie Anregungen, Statements oder Kommentare? Dann schreiben Sie an [redaktion@linux-magazin.de]. Die Redaktion behält es sich vor, die Zuschriften und Leserbriefe zu kürzen. Sie veröffentlicht alle Beiträge mit Namen, sofern der Autor nicht ausdrücklich Anonymität wünscht.

  • Java

    Die Vorbeugung gegen Datendiebstahl und illegale Zugriffe spielt bei der Anwendungsentwicklung eine immer größere Rolle. Der Java-Programmierer findet in der Java-SE-Security-Bibliothek, was er braucht, um Daten zu ver- und entschlüsseln sowie Prüfsummen und Signaturen einzusetzen.

  • Leserbriefe

    Haben Sie Anregungen, Statements oder Kommentare? Dann schreiben Sie an redaktion@linux-magazin.de. Die Redaktion behält es sich vor, die Zuschriften und Leserbriefe zu kürzen. Sie veröffentlicht alle Beiträge mit Namen, sofern der Autor nicht ausdrücklich Anonymität wünscht.

  • HTML 5

    Dank HTML 5 lassen sich Client-Server-Anwendungen mit grafischer Oberfläche programmieren, wie sie das Web bisher nicht kannte. Dieser Artikel zeigt, wie das mit Canvas, SVG und Websockets geht. Die Bibliotheken Jquery, Visualize und Autobahn helfen bei der Arbeit.

comments powered by Disqus

Ausgabe 09/2017

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.