Open Source im professionellen Einsatz
Linux-Magazin 03/2012

In eigener Sache: DELUG-DVD

Grml, RIP, Privoxy, "Linux"-Buch

Auch diesen Monat bekommen die DELUG-Käufer eine DVD voller aktueller Software: Ganz auf Administration und Systemrettung spezialisieren sich Grml (bootet von DVD) und RIP Linux, Letzeres bereits mit Kernel 3.2. In der virtuellen Maschine läuft ein Elite Proxy, das E-Book ist Galileos "Linux"-Standardwerk.

316

Neben einem normalen Linux-Magazin ohne Datenträger gibt es die DELUG-Ausgabe mit Monats-DVD, bei der die Redaktion den Datenträger nach einem speziellen Konzept zusammenstellt: In einer Art modularem System enthält er Programme und Tools, die in der jeweiligen Magazin-Ausgabe getestet und besprochen werden. Zudem gibt es nicht im Heft abgehandelte Software, die die Redaktion besonders empfiehlt, alles gebündelt unter einer HTML-Oberfläche.

Knecht Rootrecht

Wer die DVD bootet, stößt nach wenigen Augenblicken mit "Knecht Rootrecht" zusammen (Abbildung 1). Der eigenwillige Name der neuesten Grml-Version hat seine Ursache im Erscheinungstermin: Nach sieben Monaten Umbauarbeiten, die vor allem das Ziel verfolgten, die Distribution leichter wartbar zu machen und Änderungen einfacher als Upstream an Debian zurückgeben zu können, erschien Version 2011.12 im adventlichen Gewand kurz vor Weihnachten.

Abbildung 1: Als 32- und 64-Bit-Image auf der DELUG-DVD: Grml 2011.12 ("Knecht Rootrecht") bringt viele topaktuelle und nützliche Admin-Funktionen.

Neben Kernel 3.1.6 bringt Grml (bootfähig in 32 und 64 Bit auf der DVD) jetzt viel Software aus der Testing-Riege von Debian, unterstützt in der 64-Bit-Variante sogar UEFI und lässt sich schnell als LIO-I-SCSI-Target konfigurieren.

Recovery is possible!

Wer auf den Silberling stattdessen mit dem Browser zugreift, findet in der Datei »index.html« gleich als ersten Menü-Eintrag das ISO-Image von RIP Linux 13.6, wohl der ersten Distribution, die serienmäßig mit Kernel 3.2 bootet. Die Backup- und Rettungsdistribution eignet sich hervorragend zum Testen des neuen Kerns – gerade im Hinblick auf die neuen Energiesparfunktionen und passend zum Titelthema dieser Ausgabe – und lässt sich mit wenigen Handgriffen auf einem USB-Stick installieren.

Ganz im Zeichen der Anonymisierung und eines sicheren Internetzugriffs steht die virtuelle Maschine auf der DVD: Hier haben die Autoren des Linux-Magazins eine Proxykaskade aus Squid und Privoxy installiert. Anwender, die ihren Browser über Port 3128 der VM ins Web lenken, können damit künftig sicher sein, nur sehr wenige Daten an besuchte Webseiten zu verraten.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 1 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Linux-Magazin kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Grml 2011.12: Knecht Rootrecht

    Die zur Systemrettung und für Administratoren gedachte Live-Distribution Grml ist in der neu veröffentlichten Ausgabe in einer schlanken Version verfügbar.

  • Einführung

    In dieser Ausgabe erhalten die DELUG-Käufer wieder die doppelte Datenmenge zum einfachen Preis: Auf der DVD-9 findet sich als virtuelle Appliance Chrome OS, von der DVD bootet die Administrator-Distribution Grml. Dazu gibts eine Live-CD mit Sleuthkit, viel Software zum Titelthema und ein komplettes Java-Buch.

  • Einführung

    Auch diesen Monat bekommen die DELUG-Käufer die doppelte Datenmenge zum einfachen Preis: Von der einen Seite der DVD bootet der Debian-stable-Ableger Kwheezy. Auf der anderen gibt's die besten Videos von der Cebit, virtuelle Welten mit der Oculus-Rift-Demo, das Admin-Linux Grml und ein E-Book über Scala.

  • LTR 1 und Open Suse 11.2

    Diesen Monat bekommen DELUG-Käufer abermals die doppelte Datenmenge zum einfachen Preis - eine zweiseitige DVD. Auf der einen Seite wartet das 64-bittige Open Suse 11.2 auf einen Bootvorgang, auf der anderen unter Anderem eine unkastrierte Ausgabe der Linux Technical Review.

  • Einführung

    Sie ist da! Kurz vor Redaktionsschluss haben die Nürnberger Suse-Entwickler die Version 12.3 freigegeben, die eine ganze Seite der DELUG-DVD füllt. Auf der anderen gibt's eine Jubiläums-VM von Citadel sowie exklusiv ein E-Book und das Beste aus dem Cebit Open Source Forum des Linux-Magazins als Videos.

comments powered by Disqus

Ausgabe 09/2017

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.