Open Source im professionellen Einsatz
Linux-Magazin 10/2011

Bücher über Android-Forensik und zur C++-Praxis

Tux liest

,

Passend zum Titelthema stellt die Bücherseite einen Band zur Android-Forensik vor. Das zweite Buch ist Scott Meyers' "Effektiv C++ programmieren" in seiner jüngsten deutschen Auflage.

594

Ein Smartphone mit dem Linux-basierten Android gehört für viele Anwender zum Alltag. Sie nutzen damit Webdienste, kaufen online ein und installieren Programme. Somit macht der Westentaschencomputer auch eine eigene Forensik notwendig, wie sie das englischsprachige Buch "Android Forensics" beschreibt. Der Autor der mehr als 400 Seiten ist Andrew Hoog, Mitbegründer der US-Firma Viaforensics, die auf die Untersuchung von Mobilgeräten spezialisiert ist.

Smartphone-Forensik

Die ersten beiden Kapitel widmen sich den Grundlagen und verschiedenen Hardwarekomponenten. Danach geht es mit den praktischen Übungen los. Hier erfährt der Leser zunächst, wie er auf seinem Linux-PC das Android Software Development Kit installiert und nutzt. Schnell wird deutlich, dass dieses Kit für Administratoren und Forensiker ein ebenso wertvolles Werkzeug darstellt wie für die Anwendungsentwickler selbst. Sowohl die Anbindung von Android-Geräten per USB als auch die Arbeit auf virtuellen Gastsystemen führt in die Tiefen des Systems.

Es gibt aber auch schier unüberwindbare Hürden, die eine Auswertung erschweren – allen voran das wenig bekannte Dateisystem YAFFS2. Hoog behandelt es detailliert und schließt es an Ubuntu 10.10 an. Das Dateisystem-Kapitel enthält Beispiele, an denen sich der Leser fast die Zähne ausbeißt. Daneben erfährt er aber auch Wichtiges über das Sicherheitskonzept des Betriebssystems und der Apps. Das Forensik-Kapitel beschreibt die Erstellung von Images, deren logische und physikalische Auswertung sowie deren Grenzen.

Ein besonderer Leckerbissen ist die Beschreibung des Programms Viaextract von Hoogs Firma. Es steht in einer kostenlosen Demoversion unter http://viaforensics.com/products/viaextract/ zur Verfügung, in Form eines Ubuntu-VMware-Images. Alle behandelten Open-Source-Programme sind installiert, die Auswertung kann damit parallel zum Lesen des Buches stattfinden.

Dieses Buch darf im Regal eines Forensikers nicht fehlen, aber auch für Administratoren und alle, die hinter die Kulissen von Smartphone sehen wollen, ist es eine empfehlenswerte – wenn auch teilweise schwer verdaubare – Lektüre.

Info

Andrew Hoog

Android Forensics

Syngress, 2011

430 Seiten

50 Euro

ISBN: 978-1597496513

Erneuerter C++-Klassiker

"Effektiv C++ programmieren", der Klassiker von Scott Meyers, ist in dritter, erweiterter Auflage auf Deutsch erschienen. Darin gibt der Verfasser 55 Tipps, die dem professionellen C++-Programmierer das Leben erleichtern.

Der anhaltende Erfolg dieses Buches ist zwei Tatsachen geschuldet: Einerseits gelingt es kaum einem C++-Autor besser, schwierige Sachverhalte verständlich und unterhaltsam, bisweilen sogar amüsant, auf den Punkt zu bringen. Andererseits benennt Scott Meyers die Probleme, mit denen sich ein C++-Entwickler zwangsläufig auseinandersetzen muss.

Die neue Auflage reflektiert die sich wandelnden Anforderungen an C++-Code. So enthält das Werk zwei neue Kapitel zum Ressourcenmanagement und zur Template-Programmierung. Hier begreift der Leser, dass Ressourcenmanagement mit Smart Pointern die C++-typische Art ist, Ressourcen automatisch zu verwalten. Und er lernt, dass es neben dem Polymorphismus zur Laufzeit durch Vererbung auch den zur Compilezeit durch Templates gibt.

Darüber hinaus geht der Autor auf die Bibliothekserweiterungen im kommenden C++0x-Standard ein. Aber auch die bekannten Kapitel zum Lebenszyklus eines Objekts, zum Design und der Implementierung des C++-Code, zur Objektorientierung und zum Speichermanagement hat Scott Meyers nach eigener Aussage "bis auf die Grundmauern abgerissen" und neu entworfen.

"Effektiv C++ programmieren" hat viel Lob erfahren und ist das wohl wertvollste Buch für den professionellen C++-Entwickler. Eine kleine Kritik sei aber erlaubt: Das Buch enthält Codebeispiele, die sich nach dem neuen C++0x-Standard deutlich einfacher formulieren ließen. Als Beispiel seien Lambda-Funktionen und automatische Typableitung mit »auto« genannt. Am durchweg positiven Gesamturteil ändern diese kleinen Schönheitsfehler nichts. (mhu)

Info

Scott Meyers

Effektiv C++ programmieren

Addison-Wesley, 2011

340 Seiten

35 Euro

ISBN: 978-3-8273-3078-9

Linux-Magazin kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Android-Forensik

    Android gilt als freies Betriebssystem. Doch wer sein Smartphone an den PC anstöpselt und die enthaltenen Daten auslesen will, stößt an Grenzen. Dieser Artikel zeigt, wie das SDK, Linux-Bordmittel und kommerzielle Software dem Android-Besitzer weiterhelfen.

  • Bücher

    Im ersten Buch dürfen Open-Source-Tools zeigen, was sie für die forensische Analyse taugen. Der zweite Titel vermittelt Programmierern den Umstieg auf den neuen Sprachstandard C++11.

  • Einführung

    Auch diesen Monat bekommen die DELUG-Käufer die doppelte Datenmenge zum einfachen Preis: 25 Videos von der Open Nebula Conference 2014 sowie der Linux Action Show, dazu auf der anderen Seite 24 virtuelle Appliances, ein E-Book über Freifunk, Software zur Android-Forensik und vieles mehr.

  • Tux liest

    Zwei Bücher möchten Novizen die Weisheit der Meister vermitteln. Bei Eric Meyer geht es um angewandtes Webdesign mit Cascading Stylesheets. Auch Greg Wilson plaudert in seinem englischsprachigen Buch aus dem Nähkästchen und zeigt, wie er Daten rasch in die gewünschte Form bringt.

  • Bücher

    Java eignet sich recht gut für Programmieranfänger, sind die Grundzüge doch verhältnismäßig leicht zu lernen. Dabei hilft das erste hier vorgestellte Buch Lesern ohne Vorkenntnisse. Das zweite bietet eine Rezeptsammlung für Git, die gestandene Programmierer nutzen können.

comments powered by Disqus

Ausgabe 10/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.