Open Source im professionellen Einsatz
Linux-Magazin 03/2011
141

Für und Wider

Schnell und unkompliziert loslegen, damit locken Cloud-Anwendungen insbesondere junge Unternehmen. Ein ausführlicher Testlauf der anvisierten Dienste sollte aber stattfinden, sonst drohen Showstopper im kaum änderbaren Online-Workflow. Die Bemühungen der Verbände und öffentlichen Stellen um Zertifizierungen und Mindestanforderungen kommen nicht von ungefähr.

Die Möglichkeiten der Cloud-Anwendungen selbst sind aber nicht von der Hand zu weisen und dürften bald die bekannten Pfade von Texteditor, Bildbearbeitung und Speicherdienst verlassen. Cloud Computing für professionelle Java-Entwickler etwa verspricht das von VMware und Salesforce gemeinsam angekündigte Portal VMforce [7].

Infos

[1] Eurocloud: [http://www.eurocloud.de]

[2] Cloud-Computing-Report:[http://www.cloud-computing-report.de]

[3] Google Apps: [http://www.google.com/apps/intl/de/business/index.html]

[4] Zoho: [http://www.zoho.com]

[5] Oracle Cloud Office:[https://shop.oracle.com]

[6] OTRS on Demand:[http://www.otrsondemand.com]

[7] VMforce: [http://www.developerforce.com]

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 3 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Linux-Magazin kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Bitparade

    Freiberuflern, Startups oder Teams, die nur temporär an einem Projekt zusammenarbeiten, fehlt oft eine gemeinsame Infrastruktur. Dank Online-Kollaborationstools kommen Mitarbeiter im virtuellen Büro zusammen. Zwei Vertreter für den eigenen Server treten im Test gegen zwei Cloudlösungen an.

  • Oracle kündigt hohe Cloud-Investitionen in Deutschland an

    Oracle erweitert seine Cloud-Infrastruktur für die EU-Region um eine neue, hochmoderne Infrastructure-as-a-Service-architectuur (IaaS) Architektur in Deutschland mit neuen IaaS- und PaaS- (Platform–as-a-Service) Cloud-Services.

  • Langsame Baustellen

    Web-basierte Textverarbeitungen wollen nicht nur Open Office & Co. aufs Altenteil schicken, sondern locken gleichzeitig mit drastischen Einsparungen für Unternehmen. Ob die Officetools fürs Web ihr Versprechen halten, zeigt ein Vergleichstest der vier größten Dienste.

     

  • Oracles Open Office geht in die Cloud

    Mit Release 3.3 von "Oracle Open Office" stellt der neue Sun-Eigentümer kommerzielle Konnektoren und das passende Cloud-Produkt vor. Vom kostenlosen "Open Office" in der neuen Version 3.3 fehlt noch jede Spur.

  • Cloud-Empfehlungen

    Sehr wolkig soll es werden: Analysten überschlagen sich in Prognosen, Firmen kaufen Cloudspezialisten auf. IT-Verbände, die zuständigen Ministerien und Ämter versuchen Ordnung in den deutschen Markt zu bringen. Lokalmatadore wie die Deutsche Wolke positionieren sich.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.