Open Source im professionellen Einsatz
Linux-Magazin 03/2008

Nagios überwacht Rechner, Netze und Prozesse

Volle Kontrolle

Blindflug birgt ein hohes Risiko. In der Luft wie im Rechenzentrum. Hier wie da helfen deshalb Instrumente dabei, rechtzeitig Gefahren zu erfassen. Die verbreiteste freie Software für diesen Zweck ist Nagios, das sich in vielen kleinen wie großen IT-Umgebungen bewährt.

559

Inhalt

30 | Nagios 3.0

Die Neuerungen der kommenden Major-Release, vorgestellt von Ethan
Galstad.

34 | Monitoring im großen Stil

Nagios beim Bundesverwaltungsamt.

38 | Ganzheitliche Sicht

So lassen sich Geschäftsprozesse monitoren und der Einfluss
der IT im Vorhinein simulieren.

44 | Service Level Agreements

Immer im Blick: Kennzahlen-Überwachung in Nagios
integriert.

48 | Logfile-Monitoring

Plugin kommt mit Rotation klar.

Regen peitscht gegen die Cockpit-Scheibe, die Nase des Flugzeugs taucht in ein Meer aus Watte. Irgendwo voraus liegt unsichtbar die Landebahn, das Flugzeug rast mit vielen Hundert Kilometern in der Stunde darauf zu. Dennoch wird es sicher landen, denn den Piloten informieren Kreiselkompass und Variometer, Fahrtmesser und künstlicher Horizont, Funkfeuer und Gleitpfadempfänger zuverlässig über Höhe, Richtung, Geschwindigkeit und viele weitere Parameter. Diesen Anzeigen vertraut er blind, ganz wörtlich genommen, denn er hat keine andere Chance, sich zu orientieren.

Instrumentenflug. So etwas Ähnliches gibt es auch im Rechenzentrum, denn auch hier laufen lautlos und unsichtbar in rasender Geschwindigkeit Prozesse ab, auf die der Admin reagieren muss, will er keine Bruchlandung erleiden. Sein Cockpit statten hier Monitoring-Systeme aus, die CPU-Auslastung und Platten-Füllgrad, die verfügbare Bandbreite der Netzwerk-Schnittstellen oder die Antwortzeiten einer Applikation messen. Eines der besten und darum auch verbreitetsten Systeme dieser Art ist das freie Nagios, dem die folgenden Seiten gewidmet sind.

Von ihm steht eine neue Version unmittelbar vor der Tür. Sie wartet mit den eindrucksvollsten Neuerungen der bisher neunjährigen Nagios-Geschichte auf. Welche Vorteile genau den Anwender erwarten, das erläutert der Nagios-Erfinder und Chefentwickler Ethan Galstad in einem Beitrag ab Seite 30.

Jumbos inklusive

Hartnäckig hält sich mancherorts das Vorurteil, das Open-Source-Instrumentarium tauge nur dort, wo man notfalls auch nach Sichtflugregeln operieren könne, der Jumbo aber brauche zwingend ein kommerzielles Tool. Einen Gegenbeweis liefert der Praxisbericht ab Seite 34 über eine Installation im Bundesverwaltungsamt, das zunächst verschiedene Alternativen gründlich prüfte und jetzt mit Nagios Tausende wichtiger Services auf Hunderten Hosts zuverlässig im Blick behält.

Wo, wann und mit welchem Ziel gestartet, wie viel Kerosin getankt, wann zuletzt gewartet und so weiter - das alles gehört ins Log- oder Bordbuch eines Flugzeugs. Auch die meisten Computeranwendungen führen ein ähnliches Log, in das sie regelmäßig wichtige Daten über ihre Befindlichkeit oder aufgetretene Probleme eintragen.

Die Auswertung solcher Logfiles mit Nagios war in der Vergangenheit zuweilen mit Schwierigkeiten behaftet, weil die übliche Rotation der Logdateien mit ihrer kontinuierlichen Auswertung kollidierte. Das neue Plugin »check_logfiles« räumt mit diesem Problem nun endgültig auf. Ihm entgeht keine Zeile mehr. Näheres ab Seite 48.

Flugausfälle, Überbuchungen oder Verspätungen können eine Airline teuer zu stehen kommen und auch dem Admin drohen unter Umständen Entschädigungsforderungen, wenn er seinen Flugplan, die vereinbarten Service-Level-Agreements (SLA), nicht einhält. Deshalb empfiehlt es sich für ihn, diese Kennzahlen beim Monitoring stets mit einzublenden. Wie er das effizient bewerkstelligt, das verrät der Artikel ab Seite 44 im Detail.

Den Flugdispatcher interessieren Start- und Landezeiten der Flugzeuge, aber nicht der aktuelle Kurs einer bestimmten Maschine oder die Temperatur in ihrer Kabine. Auch beim Computer-Monitoring ist häufig eine zusätzliche Sicht auf Geschäftsprozesse statt Komponenten und auf die Auswirkungen eines Ausfalls aus Anwendersicht nützlich. Aus dieser Perspektive würde eine Flut technischer Details nur stören. Das Nagios-Addon Business Process View bietet genau diesen Blickwinkel zusätzlich an. Der Artikel ab Seite 38 beschreibt die Einzelheiten.

Linux-Magazin kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 10/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.