Open Source im professionellen Einsatz
Linux-Magazin 02/2008

Standardwerk und Einführung - zwei Bücher über Systemanalyse

Tux liest

Das Verhalten komplexer Systeme erschließt sich nicht allein durch Intuition. Unterstützung leistet hier System Dynamics, ein methodisches Hilfsmittel, das auch Eingang in Simulations-Software gefunden hat.

637

Von wem hängt die Sicherheit eines Flugzeugs am stärksten ab? Spontan antworten die meisten: vom Piloten. Tatsächlich aber sind es die Konstrukteure, die die entscheidende Grundlage dafür legen, dass der Pilot den Flieger später immer sicher in der Luft halten kann, selbst in Extremsituationen.

Flugzeugkonstrukteure kommen heute nicht mehr ohne Simulationen aus. Manager dagegen, meint John D. Sherman, Professor an der Sloam School of Management des MIT, sind zwar vielfach Konstrukteur und Pilot in einem, konzentrieren sich aber zu sehr auf die Pilotenrolle und begnügen sich beim Design der grundlegenden Organisationsstrukturen mit Versuch und Irrtum.

Umfassendes Standardwerk

Shermans Buch "Business Dynamics" stellt eine Technik vor, die sich im Kontext der Wirtschaft als Flugsimulator für Manager versteht: System Dynamics. Entsprechende Software (die dem Buch auf einer CD in Windows-Demoversionen beiliegt), erlaubt die Simulation komplexer Systeme und gestattet es, deren oft nicht intuitiv erfassbares Verhalten zu studieren (siehe Artikel "Modellbau für Manager"). Sherman konzentriert sich dabei vorwiegend auf Anwendungen im sozio-ökonomischen Bereich.

Nach einer Einführung in die Grundgedanken, die augenfällig macht, weshalb Menschen im Umgang mit komplexen Systemen schnell an ihre Grenzen stoßen, demonstriert das zweite Kapitel drei eindrucksvolle Praxisbeispiele. Anschließend beleuchtet Sherman den Prozess der Modellierung. Ein weiteres Kapitel ist einer Reihe von System-Archetypen gewidmet, die in der Praxis immer wieder vorkommen und einerseits eine Verhaltensvorhersage aufgrund der Struktur, andererseits einen Rückschluss auf die Systemstruktur aufgrund beobachteten Verhaltens erlauben.

Im zweiten Teil behandelt das Werk das Handwerkszeug: Tools und Techniken des Systemanalysten. Der dritte Teil diskutiert Wachstum und Differenzierung als grundlegende Prozesse lebendiger Systeme aller Art. Teil vier kommt noch einmal auf die Praxis der Modellierung zurück und geht besonders auf Phänomene wie Verzögerung, Nichtlinearitäten oder begrenzte Rationalität ein. All das führt ein detailliertes Modell des Marktwachstums am Beispiel einer Hightech-Firma in Kapitel 15 zusammen.

Instabilität und Schwingungen als häufig zu beobachtende Erscheinungen im Systemverhalten macht sich der fünfte Teil zum Thema, der sechste widmet sich dem effizienten Testen von Modellen. Der abschließende siebente Teil entlässt den Leser schließlich mit einem Ausblick auf die weitere Entwicklung.

Sherman, Schüler des Begründers dieser Methode Jay W. Forrester, überzeugt in seinem Buch durchweg durch klare und verständliche Erläuterungen, die er mit einer Vielzahl anschaulicher Beispiele untermauert. Der Stoff ist didaktisch hervorragend aufbereitet, das Buch trotz des hohen Anspruchs vergnüglich zu lesen. Es gilt nicht umsonst als eines der Standardwerke auf diesem Gebiet.

Info


John D. Sherman:

Business Dynamics. Systems Thinking and Modeling for a Complex World

McGraw-Hill, 2000

982 Seiten, ca. 94 Euro

ISBN: 0-07-231135-5

SD für jedermann

Wer sich dem Thema auf einfachere Art nähern möchte, Beispiele aus dem täglichen Leben bevorzugt, möglichst wenig mit wissenschaftlichen Darstellungen zu tun haben will und lieber in deutscher Sprache liest, für den ist vielleicht "Die Lösung lauert überall" von Joseph O'Connor und Ian McDermott genau das richtige Buch, das die Grundzüge des systemischen Denkens auf leicht fassliche Weise abhandelt.

Allerdings schießen die Autoren in ihrem Bemühen um Eingängigkeit zuweilen übers Ziel hinaus. Der Leser fühlt sich teils unterfordert und gelangweilt. Ständig direkt angesprochen, meint er außerdem, einen leicht missionarischen Unterton auszumachen. Hier und da übertriebene Simplifizierung - wie die Behauptung, alles, was zweimal passiere, sei Zufall, ab dem dritten Mal offenbare sich ein Muster (Seite 190) - stellen ebenso wie die partiell hohe Redundanz nicht immer zufrieden.

Im Ganzen handelt es sich aber um eine an alltäglichen Erfahrungen orientierte, besonders eingängige Darstellung, die es versteht, die wesentlichen Grundzüge gut verständlich zu machen.

Info


Joseph O'Connor, Ian McDermott:

Die Lösung lauert überall

VAK Verlags GmbH, 2003

284 Seiten, 21 Euro

ISBN: 3-932098-29-3

Linux-Magazin kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Tux liest

    Die neue Auflage des Klassikers rund um Firewalltechniken und Security-Themen glänzt mit den Qualitäten der ersten Fassung - und ist auf dem aktuellen Stand. Sie bringt die besten Voraussetzungen mit, um wieder als Sicherheitsbibel zu gelten.

  • Tux liest

    Die mit den Distributionen gelieferten Handbücher werden immer besser und es gibt auch mehr Installationsanleitungen im Internet. Wer braucht da noch umfangreiche Einsteiger-Handbücher? Wenn sie gut sind - jeder, der mit Linux anfängt.

  • Tux liest

    Ein neues Git-Buch wendet sich an Entwickler mit gehobenen Ansprüchen und offenbart Interna der Versionierungssoftware. Wer leichtere Lektüre benötigt, lässt sich von Bestseller-Autor Michael Kofler Grundwissen zu Ubuntu Server vermitteln.

  • Modellbau für Manager

    Ständig konfrontieren einen Arbeit und Alltag mit komplexen dynamischen Systemen, die intuitiv schwer zu berechnen sind, weil sich in ihnen viele Wirkungen überlagern, verzögern, hemmen und verstärken. Computersimulationen bieten hier eine wertvolle Hilfe für schwierige Entscheidungen.

  • Tux liest

    Dass Pinguine gerne programmieren, ist bekannt, etwa die Hälfte ist zudem in Emacs verliebt. Sie mögen aber auch Musik und möchten wissen, was die Multimedia-Fachbegriffe bedeuten.

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.