Open Source im professionellen Einsatz
Linux-Magazin 11/2007

OpenEMM, Apache Forrest

Tux liest

Systeme für E-Mail-Marketing (EMM) sowie Publishing-Frameworks helfen Firmen Zeit und Geld sparen und lassen sich auch für Community-Zwecke sinnvoll einsetzen. Zwei neue Bücher beschäftigen sich mit Open-Source-Produkten für diese Aufgaben.

597

Die Open-Source-Version von Agnitas EMM, eines ausgewachsenen J2EE-Projekts auf der Basis einer MySQL-Datenbank, ermöglicht Mail-Marketing für Zehntausende von Empfängern. Die Software ist für mittelständische Firmen eine durchaus ernst zu nehmende Alternative zu kommerziellen Lösungen und hat - richtig angewendet - auch nichts mit Spam zu tun.

Marketing per Mausklick

Wolfgang Nefzger, Mitautor der offiziellen Handbücher zum Agnitas-Produkt, legt im Verlag Addison-Wesley eine Dokumentation von OpenEMM vor. Sie richtet sich an Benutzer und Administratoren, bietet aber auch dem Entwickler detaillierte Information. Im Einführungsteil gibt der Autor zuerst einen knappen Überblick über E-Mail-Marketing im Allgemeinen und die Features von OpenEMM im Besonderen. Dann beschreibt er, wie das System-Image für den VMware-Player zu installieren ist. Beides liegt auf DVD dem Buch bei.

Die beiden mittleren Teile erläutern Benutzung und Konfiguration von OpenEMM. "Tutorials" erklärt, wie Mailinglisten, Empfänger und Mailings - auch empfängerspezifisch - angelegt werden und wie man An- und Abmeldeformulare erzeugt. Der Teil "Referenz" geht bei gleichem Aufbau ins Detail. Unterstützt durch zahlreiche Screenshots lernt der Leser zum Beispiel die Profildatenbank zu verwalten, Zielgruppen durch dynamische Filterung zu definieren und Statistiken zu erzeugen.

Der letzte Buchteil "Technik" enthält neben Installationsanleitungen für die verschiedenen Linux-Systeme viele Tipps und Tricks unter anderem für das leidige Problem mit den Zeichensätzen in E-Mails sowie für die Behandlung häufig vorkommender Netzwerkfehler.

Für Entwickler, die sich an ähnliche Projekte wagen oder OpenEMM durch Features erweitern möchten, ist der umfangreiche Anhang mit dem kompletten Datenbankschema und der Java-Klassenliste besonders wertvoll.

Auf der DVD ist nicht nur die im Buch beschriebene Version 5.03 der Software enthalten, sondern auch schon die 5.1 mit erweiterten Features. Wie es sich für Open Source gehört, gibt es auch alle Quelltexte dazu.

Info


Wolfgang Nefzger:

E-Mail-Marketing mit Agnitas OpenEMM. Das offizielle Handbuch

Addison-Wesley, München 2007

397 Seiten, 35 Euro

ISBN 978-3-8273-2442-9

Publishing für jeden

Dass auch ein Paperback einen gediegenen Eindruck machen kann, zeigt "Apache Forrest" von Christian Grobmeier. Der übersichtliche Latex-Satz macht das Lesen leicht. Auf weniger als 200 Seiten versteht es der Autor, kurz, aber detailreich in Arbeitsweise und Benutzung des Publishing-Framework einzuführen. Forrest will einen Werkzeugkasten zum Bau von Dokumentationen bereitstellen, der ähnlich leistungsfähig ist wie Cocoon, aber weniger komplex.

Grobmeier zeigt, inwieweit das gelungen ist und wie ein geübter Forrest-Anwender sehr schnell eindrucksvolle Dokumente erzeugen kann, die er dann in unterschiedlichen Formaten wie HTML und PDF ausgibt. Auf Grund der Fülle des Stoffes versucht der Autor gar nicht erst Vollständigkeit anzustreben. Nach Workshop-Manier vermittelt er stattdessen eigene Erfahrungen. Dabei spart er auch Defizite nicht aus, zum Beispiel die Möglichkeit, Dokumente zu internationalisieren.

Die Anwendungen reichen von einfachen statischen Webseiten über die zugrunde liegenden XML-Inhalte bis hin zu eigenen Plugins für Forrest. Gestalterisch behandelt der Autor sowohl die gebräuchlichen Skins als auch das zukunftsträchtige Dispatcher-Konzept. Kenntnisse in HTML und CSS werden beim Leser vorausgesetzt. Zu XML und XSLT gibt es eine kleine Einführung im Anhang. Alles in allem ist das Buch für den raschen Einstieg konzipiert. Für weitergehende Ansprüche bietet der Autor an passenden Stellen die zugehörigen Weblinks an. (ake)

Info


Christian Grobmeier:

Apache Forrest. Einführung in das Publishing Framework

Open Source Press, München 2007

175 Seiten, 20 Euro

ISBN 978-3-937514-36-9

Der Autor

Dr. Bernhard Röhrig ist Linux-Trainer, Konsultant für Netzwerke und Datenbanksysteme und Autor von Fachbüchern. Im Internet ist er unter [http://www.roehrig.com] zu erreichen.

Linux-Magazin kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.