Open Source im professionellen Einsatz
Linux-Magazin 01/2007
322

Kein klarer Sieger

Trotz des unterschiedlichen Leistungsumfangs der vorgestellten Anwendungen gibt es im Test keinen eindeutigen Sieger: Jedes der vorgestellten Systeme stellt für bestimmte Szenarien die optimale Lösung dar. Der einfache Bugtracker Trac eignet sich für kleinere Projekte, da die Integration eines Wiki die Dokumentation erleichtert und die vielen Features eines Bugzilla sowieso nicht benötigt werden. Für größere Projekte ist der Leistungsumfang nicht ausreichend. Bugzilla, der verbreitetste und leistungsstärkste Bugtracker setzt beinahe alle erdenklichen Funktionen um. Bei Projekten, in denen viele hundert oder gar tausende Bugs aufschlagen, bewährt sich der Klassiker aus dem Mozilla-Projekt. Mantis hat dafür eine übersichtlichere Oberfläche und ist, da es auf PHP basiert, auf LAMP-Systemen ohne Installation weiterer Komponenten lauffähig.

Bedarfsgerecht

Wer eine klassische Support-Software sucht und großes Gewicht auf eine leistungsstarke Benachrichtigungsfunktion legt, sollte etwas Zeit in die nicht immer reibungslos verlaufenden Installation von RT investieren. Mit der Scrips-Funktion reagiert die Software flexibler auf Ereignisse im Ticketsystem als andere Trouble-Ticket-Systeme. OTRS zeichnet sich dagegen durch seine einfache Installation und intuitive Bedienung aus. Jede der beiden Lösungen bietet Features, die das andere System nicht beinhaltet. Bei der Entscheidung ist es daher nötig, Prioritäten zu setzen. Da alle Systeme im Test kostenlose Open-Source-Software sind, besteht keine Gefahr, unnötig Geld auszugeben.

Wer Bugtracking und Kundensupport unter einen Hut bringen möchte, sollte beide Aufgaben gemeinsam in einem Hotline-Ticket-System abwickeln: Bugtracker eignen sich nicht für die Verwaltung der Kundenanrufe, Hotline-Ticket-System dagegen durchaus für das Verwalten von Bugs. Wegen seiner leistungsfähigen Rollenfunktion schafft OTRS die Voraussetzungen, um den Anforderungen beider Anwendergruppen ohne großen Andministrationsaufwand gerecht zu werden. (pkr)

Infos

[1] Requesttracker: [http://www.bestpractical.com/rt]

[2] OTRS: [http://www.otrs.com]

[3] OTRS-Onlinedemo: [http://otrs.org/demo/]

[4] Trac: [http://trac.edgewall.org]

[5] Michael Göttsche, „Guter Teamgeist – Softwareprojekte verwalten mit Trac“: Linux-Magazin 04/06, S. 130

[6] Bugzilla: [http://www.bugzilla.org]

[7] Mantis Bugtracker: [http://www.mantisbugtracker.com]

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

Linux-Magazin kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Teamtrac führt Versionskontrolle, Tickets und Arbeitszeit zusammen

    Teamtrac fasst Daten aus Ticketing-System, Versionskontrolle und Zeiterfassung zusammen und erstellt daraus Statistiken. Die webbasierte Software ist nun in Version 0.5 unter GPLv2 erschienen.

  • Guter Teamgeist

    Größere Softwareprojekte bedeuten Teamarbeit - doch die will koordiniert sein. Trac, ein Python-basiertes Framework, vereinigt alle nötigen Komponenten unter einer gemeinsamen Weboberfläche.

  • Wissensverwaltung

    Verstreut auf dem Fileserver liegende Dokumente skalieren schlecht, wenn der Admin am Helpdesk Probleme lösen muss. Freie Knowledge-Base-Komponenten bündeln Wissen und sorgen für mehr Überblick.

  • Ticketsysteme

    So genannte Trouble-Ticket-Systeme helfen dabei, die Anfragen von Kunden schnell und effizient zu beantworten. Die ausgereiften Open-Source-Lösungen Request Tracker und OTRS unterstützen beim professionellen Service und sind bei großen und kleinen Unternehmen im Einsatz.

  • Teamsoftware Trac 0.11 erneuert Templating und Workflow

    Das Trac-Projekt hat Version 0.11 seiner webbasierten Software für Entwicklerteams veröffentlicht. Zu den wichtigen Neuerungen gehört ein neues Template-System.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.