Open Source im professionellen Einsatz
Linux-Magazin 11/2006

Samba 3 und Linux Server Hacks

Tux liest

Administratoren lieben praktische Anleitungen für ihren Alltag. Doch das beste Rezeptbuch nützt wenig, wenn es nicht auch hinter die Kulissen schaut. Das aktualisierte Samba-Buch von Volker Lendecke und ein neuer Band mit Server-Hacks versuchen die Gratwanderung.

423

Wünsche gehen manchmal in Erfüllung. Noch vor einem Jahr wünschte sich der Rezensent an dieser Stelle ein neues Samba-Buch von Volker Lendecke, und nun liegt es auf dem Tisch: "Samba 3 für Unix/Linux-Administratoren" - genau so knapp, prägnant und doch tiefgründig gehalten wie sein Vorgänger.

Lendecke, aktives Mitglied des Samba-Entwicklerteams, hat sich diesmal der Hilfe dreier Kollegen aus seiner Firma versichert, es erscheinen als Mitautoren Karolin Seeger, Björn Jacke und Michael Adam. Diese Heterogenität schadet dem Buch aber nicht, im Gegenteil: Alles ist trotzdem aus einem Guss.

Protokolle entschleiert

Während sich andere Samba-Bücher noch um das allerletzte Feature der »smb.conf« kümmern, gehen Lendecke & Co. von den tatsächlichen Vorgängen im Windows-Netz aus. Sie entschleiern die Geheimnisse des Netbios-Protokolls und entwickeln Strategien, um die Vernetzung von Windows- und Linux-Maschinen zu meistern.

Ein Drittel des Buches beschäftigt sich mit der gegenseitigen Erreichbarkeit von Rechnern auch jenseits des LAN in strukturierten Netzen und WANs. Anschließend erläutern die Autoren Details der Datei- und Druckdienste und deren Konfiguration. Schwerpunkte sind unter anderem ACLs und Locking.

Breiten Raum nehmen die in Samba-Seminaren oft nachgefragten Themen Rechtevergabe, Gruppenrechte und gemeinsame Verzeichnisnutzung ein. Der größte Teil des Buches widmet sich der Verwaltung von Benutzern und Gruppen sowie den Domänen, wobei die Neuerungen in Samba 3 (TDB-Datenbankformat als Standard-Backend, Domain-Vertrauensstellungen) exakt und praxisnah beschrieben werden.

Den Abschluss bildet ein mit "Schatztruhe" überschriebener Teil. Er enthält Tipps zu Fehlersuche und Migration sowie Exkurse über Privilegien, VFS und verteilte Dateisysteme.

Info


Volker Lendecke u.a.:

Samba 3 für Unix/Linux-Administratoren

Dpunkt-Verlag, Heidelberg, 2006

262 Seiten, 34 Euro

ISBN 3-89864-267-4

Überlebens-Hilfe

Haben Sie schon mal etwas von Zabbix gehört? Dieses geniale Netzwerk-Überwachungstool und viele andere nützliche Werkzeuge stellen Bill von Hagen und Brian K. Jones in "100 neue Linux Server Hacks" vor. In zehn Kapiteln vermitteln sie unmittelbar anwendbares Wissen für den Administratorenalltag.

Ob es um die sichere Authentifizierung, das Drucken zwischen verschiedenen Betriebssystemen, eine universell einsetzbare grafische Oberfläche oder die Minimierung von Risiken im System geht - stets zeigen die Autoren den Weg zum Ziel in wenigen, gut nachvollziehbaren Schritten.

Fehlersuche und Performance-Tuning, Systemüberwachung und Protokollanalyse spielen ebenso eine Rolle wie Datensicherung, Systemrettung, Wiederherstellung und Reparatur. Etliche Hacks erleichtern die Bereitstellung von Ressourcen (NFS, Samba, NAS) und Systemdiensten wie DHCP, DDNS und NTP.

Info


Bill v. Hagen,Brian K. Jones:

100 neue Linux Server Hacks

O\'Reilly, Köln, 2006

531 Seiten, 35 Euro

ISBN 3-89721-461-X

Linux-Magazin kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Tux liest

    Über MySQL und PHP sind schon ganze Bücherstapel erschienen. Der Alternative PostgreSQL zusammen mit PHP widmet sich ein frisch erschienenes deutsches Originalwerk. Es hat das Zeug zum Klassiker.

  • Samba bekommt Sicherheitsupdates

    Mit den Samba-Versionen 4.6.4, 4.5.10 und 4.4.14 wird eine schwerwiegende Sicherheitslücke geschlossen.

  • Samba-Projekt erwägt Lizenzerwerb für Windows-Protokolle

    Nachdem Microsoft im Verfahren der EU-Kommission um den Zugang zu technischen Dokumentationen offenbar einlenkt und auch Wettbewerbern ermöglichen will, diese einzusehen, erwägt das Samba-Projekt den Erwerb einer solchen Lizenz.

  • Tux liest

    Pünktlich zur diesjährigen Cebit ist die siebte Auflage von Michael Koflers Linux-Buch erschienen, das mittlerweile nur noch als "der Kofler" bekannt ist. Dieser Artikel zeigt, ob es sich um eine verflixte oder eine glorreiche Sieben handelt.

  • Samba 3.0

    Samba 3.0 steht vor der Tür und es gibt Grund für ausgelassene Stimmung: Die freie Implementierung des SMB-Protokolls verhilft Linux-Servern zu einer mit NT 4.0 vergleichbaren Funktionalität und tanzt beherzt auf Windows XP zu.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.