Open Source im professionellen Einsatz
Linux-Magazin 06/2003

Erste MySQL-Anwender-Konferenz

Delfinarium

In den USA, mitten im Silicon Valley, trafen sich zur ersten MySQL-User Conference über 500 Anwender der Open-Source-Datenbank mit dem Delfin als Maskottchen. In San Jose zeigte sich, dass die kommende MySQL- Version 5.0 schon überraschend weit gediehen ist.

544

Bei 54 Vorträgen an drei Tagen vom 10. bis 12. April lauschte das internationale Publikum den MySQL-Entwicklern, seinen Managern und weiteren Speakern aus der Open-Source-Szene sowie dem Software-Business. So zog Sun Microsystems stellvertretender Software-Direktor Rick Cattell Parallelen zwischen dem Erfolg von Java und der künftigen Entwicklung bei MySQL. Passend dazu sah sich Open-Source-Advokat Bruce Perens in seinem Vortrag die freie Datenbank unter dem Blickwinkel der GPL an.

Familientreffen

Die gesamte Veranstaltung glich in weiten Teilen einem Familienfest, alle MySQL-Entwickler und -anwender, die sonst nur per E-Mail kommunizieren, trafen sich endlich mal an einem Ort. Der Firma MySQL ist mit der Konferenz die erste eigene große Veranstaltung gelungen, mit der sie in dem hart umkämpften Markt für Datenbanken Flagge zeigen will.

Weil man zu Festen auch Geschenke macht, gaben die beiden MySQL-Väter David Axmark und Monty Widenius in ihrer Keynote zu Beginn der Veranstaltung bekannt, dass die Binaries der Version 4.1 sowie der Quellcode von MySQL 5.0.0 nunmehr online verfügbar seien.

Vor allem der Startschuss zu Version 5.0 setzt ein deutliches Signal in Richtung Oracle, Microsoft oder IBM. Ein paar hochrangige Vertreter der Konkurrenz sollen dem Vernehmen nach ohne Namensschild auf der Konferenz unterwegs gewesen sein. Da war der Scherz von David Axmark durchaus auch als Kampfansage zu verstehen, als er zu der Keynote bemerkte: "Delfine schließen sich manchmal zu Gruppen zusammen, um Haie zu töten."

Womit sich der Delfin in Zukunft verteidigen wird, erfuhr man zum Beispiel im Vortrag von Per-Erik Martin. Er ist bei MySQL für die Implementation von Stored Procedures in der 5er Version zuständig. Von ihm hörte man, dass Stored Procedures schon zu 90 Prozent fertig und nur noch zu testen und die Fehler zu bereinigen seien.

Die MySQL-Gründer Monty Widenius und David Axmark bei ihrer Geschichtslektion über das Datenbanksystem.

Schnellere Release-Zyklen

Matt Wagner, der Director for Software Development bei MySQL, kündigte an, dass die neuen Versionen künftig schneller veröffentlicht würden. Die 5er soll demnach in drei bis fünf Monaten im Alphastadium erhältlich sein. Damit käme in spätestens sechs Monaten schon eine relativ stabile Version auf den Markt. Allerdings sind Verschiebungen nach wie vor nicht ausgeschlossen.

Natürlich kamen auch Anwender zu Wort. Yahoos MySQL-Experte Jeremy Zawodny erklärte in einem zweistündigen Vortrag, wie die freie Datenbank dort eingesetzt wird, und verriet einige der Tricks, mit denen er bei der hohen Zugriffszahl sein System optimiert.

Während der Vorträge und in den Pausen hatten die Teilnehmer Gelegenheit, ungehemmt auf das MySQL-Team zuzugehen und Fragen zu stellen oder eigene Probleme vorzutragen. Einige von ihnen ließen sich in den Pausen von Monty Widenius persönlich innerhalb weniger Minuten ein Problem auf einem Blatt Papier lösen, für das sie selbst wohl mehrere Tage gebraucht oder viel Geld bezahlt hätten.

Ein kleiner Kritikpunkt ist zu nennen: Schön wäre am Schluss noch ein Panel oder eine Keynote gewesen, um die Veranstaltung abzurunden. Trotzdem waren die MySQLer mit ihrer ersten Anwender-Konferenz erfolgreich. Wer es diesmal nicht nach San Jose geschafft hat, findet auf der MySQL Homepage [http://www.mysql.com] einige Präsentationen. Die nächste User-Konferenz ist für Frühling 2004 angesetzt - in Orlando, auch für seine Delfine bekannt. (uwo)

Linux-Magazin kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.